BORUSSEUM – das Borussia Dortmund-Museum

Das BORUSSEUM, das Vereinsmuseum von Borussia Dortmund, ist ursprünglich auf eine Initiative der Fans hin entstanden. Maßgeblich beteiligt war die Fanabteilung des BVB. Von ihr wurden die ersten Konzepte verfasst, und die AG Tradition hat den Raum fürs BORUSSEUM gefunden.
Den Initiatoren ist es zu verdanken, dass im BORUSSEUM neben der sportlichen Entwicklung auch die Tradition der besonderen Fankultur des BVB dokumentiert wird. In keinem anderen Vereinsmuseum spielt die Geschichte der Fans eine ähnlich große Rolle.

Am 19. Dezember 2008, dem 99. Geburtstag des Vereins, wurde das BORUSSEUM eröffnet.

Bild

Das Museum von Borussia Dortmund kann man nicht nur auf eigene Faust erkunden, sondern auch auf fachkundige Führungen zurückgreifen, spannende Sonderveranstaltungen besuchen, Sonderausstellungen bewundern und Kindergeburtstage in schwarzgelber Atmosphäre feiern.
 
Das BORUSSEUM hat sich neben seiner zentralen Funktion als Vereinsmuseum, also dem Sammeln, Bewahren und Präsentieren der Tradition des BVB, durch zahlreiche soziale, traditionelle und unterhaltsame Veranstaltungen zu einem Kommunikationszentrum innerhalb des Vereins entwickelt.

Foto: BVB-Schatzmeister Dr. Reinhold Lunow.

Da der Fußball in allen Gesellschaftsschichten einen sehr hohen Stellenwert genießt, sieht es das BORUSSEUM als Verpflichtung an, die große Strahlkraft der Sportart zu nutzen, um auf die Einhaltung von Werten wie Toleranz, Vielfalt und Demokratie, die Bestandteil der Satzung des BVB sind, hinzuwirken.
Beispielhaft genannt seien hier die alljährlich am 27. Januar im BORUSSEUM stattfindenden Veranstaltungen anlässlich des „Tages gegen das Vergessen“, an dem an die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers in Auschwitz erinnert wird.
 
Das BORUSSEUM befindet sich am besten Ort, um Fußballtradition und Emotion zu leben: in der Nord-Ost-Ecke des "schönsten Stadions der Welt". Im Gegensatz zu  anderen Fußball- oder Vereinsmuseen ist das Vereinsmuseum von Borussia Dortmund unabhängig von Sponsoren. Deshalb sind die Ausstellungsräume eine werbefreie Zone.
Für jeden Menschen mit schwarzgelbem Herz ist der Besuch des BORUSSEUM ein Muss. Wer die Entwicklung von jenem vierten Adventssonntag 1909 bis zur Gegenwart durchlebt, dem wird bewusst, dass Spieler, Verantwortliche und Fans kommen und gehen, aber eins immer bleibt: der Verein.

„Aber eins, aber eins das bleibt bestehen, Borussia Dortmund wird nie untergeh‘n“

Dr. Reinhold Lunow
Schatzmeister
BV. Borussia 09 e. V. Dortmund

Einen ersten Eindruck erhalten Sie durch unsere virtuelle Tour.