Suche

Social-Media-Navigation

Bereichsnavigation

Account-Navigation

Zum Inhaltsbereich

Champions League

Alle Infos zum

Champions League Spiel

Bild



Zenit St Petersburg

Zenit

Bild

Borussia Dortmund

2:4
  •  

    Der BVB gewinnt mit 4:2 gegen St. Petersburg! Schießt der Gegner ein Tor, macht Dortmund eben auch eins. Und schießt der Gegner noch ein Tor, schießt die Borussia eben noch eins. So lässt sich die zweite Halbzeit zusammenfassen. Das ergibt am Ende eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel, das am 19. März stattfindet. Vorher steht wieder Bundesliga auf dem Plan: Samstag kommt der 1. FC Nürnberg in den SIGNAL IDUNA PARK. Und der Ticker auch. Bis dann, macht's gut!

  • 90

    +4 Abpfiff!

  • 90

    +3 Tick, tack.

  • 90

    Vier Minuten packt der Schiri obendrauf.

  • 90

    +1 Durm ersetzt Großkreutz

  • 90

    Witsel zieht aus 20 Metern ab und Weidenfeller steht richtig.

  • 89

    Dortmund lässt sich jetzt Zeit und will die Uhr runterspielen.

  • 86

    St. Petersburg versucht noch mal sein Glück, will ein Tor, kommt in den letzten Minuten aber nicht durch.

  • 85

    Hofmann betritt das Feld, Reus geht runter

  • 84

    Kerzhakov kommt für Fayzulin

  • 84

    Smolnikov ersetzt Anyukov

  • 83

    Anuykov spielt einen Pass scharf vor das Tor, Weidenfeller ist rechtzeitig unten

  • 81

    Fayzulin foult und sieht Gelb

  • 80

    Hulk nimmt Maß, Weidenfeller kann nur zur Ecke klären. Die hat der Dortmunder Torwart dann aber sicher.

  • 77

    Ecke Zenit: Ungefährlich.

  • 75

    Hulk flankt vor das Tor und in die Arme von Weidenfeller.

  • 71

    Reus bedient den heranrauschenden Lewandowski, der den Ball einfach einschiebt!

  • 71

    Der BVB wieder mit der perfekten Antwort! Lewandowski macht das 4:2!

  • 70

    Aubameyang ersetzt Mhitaryan

  • 69

    Hulk macht den Anschlusstreffer für St. Petersburg. 2:3 der Spielstand.

  • 69

    Gelb für Piszczek

  • 68

    Elfmeter für St. Petersburg, weil Piszczek im Strafraum gefoult haben soll

  • 66

    Und Sokratis ist zurück.

  • 63

    Oh, oh. Sokratis bleibt liegen und muss behandelt werden.

  • 61

    Drei Auswärtstore!

  • 61

    Perfekt ausgespielter Konter: Piszczek marschiert über rechts, passt in die Mitte, wo Lewandowski den Ball noch einmal annimmt und dann einnetzt!

  • 61

    Dortmund antwortet! 3:1 für Schwarzgelb! Lewandowski trifft!

  • 61

    Großkreutz versucht sich noch einmal, sein Schuss wird aber abgefälscht.

  • 57

    Dass da wohl auch eine Abseitsposition bei war, tröstet nicht so wirklich.

  • 57

    Hätte ich es mal nicht geschrieben... Dortmund bekommt den Ball aus dem eigenen Strafraum einfach nicht weg, drei Zenit-Spieler dürfen sich probieren, ein Pfostenschuss ist auch noch mit dabei und am Ende haut Shatov den Ball rein.

  • 57

    Tor für St. Petersburg. Shatov verkürzt auf 1:2.

  • 56

    Zenit ist besser aus der Kabine gekommen als in der ersten Halbzeit, aber richtig gefährlich wurde es für den BVB immer noch nicht.

  • 56

    Friedrich ist bei einem Freistoß mit nach vorne gekommen und köpft auf den Torwart.

  • 55

    Großkreutz haut den Ball ein paar Meter am Kasten vorbei.

  • 54

    Gelbe Karte für Anyukov nach Foulspiel

  • 52

    Großkreutz will auf den mitgelaufenen Reus passen, aber ein Abwehrspieler ist kurz vor knapp noch dazwischen.

  • 51

    Hulk legt einen Ball vors Tor, ein Borusse fälscht noch ab und es gibt Eckball. Den pflückt Weidenfeller sicher aus der Luft.

  • 50

    Mkhitaryans Pass kommt bei Lewandowski nicht an.

  • 49

    Schade, Lewandowski wieder alleine nach vorne unterwegs, bleibt dann aber an einem Gegenspieler hängen.

  • 48

    Die Borussia macht da weiter, wo sie aufgehört hat: Super Gegenpressing von Mkhitaryan, auf Lewandowski, für den der Winkel zu spitz ist. Der Torwart kann halten.

  • 46

    Und weiter geht's!

  •  

    Nach einem Doppelschlag in den ersten fünf Minuten führt der BVB mit 2:0 in St. Petersburg und das auch völlig verdient. Der BVB hat das Spiel im Griff und könnte sogar noch höher führen. Von Zenit geht keine Gefahr aus. Freuen wir uns auf die zweite Hälfte!

  • 45

    +1 Die ersten 45 Minuten sind rum!

  • 45

    Eine Minute wird nachgespielt.

  • 44

    Schmelzer zu Großkreutz im Abseits. Der letzte Pass kommt leider nicht immer an.

  • 40

    Lewandowski köpft einen Hulk-Eckball aus der Gefahrenzone.

  • 38

    Reus lupft einen Freistoß ebenfalls Richtung Torwart.

  • 37

    Kehls Fernschuss landet in den Armen des Torwarts.

  • 36

    Der nächste Eckball für Dortmund: Sahin bringt den Ball vors Tor, wo ein Russe am höchsten steigt.

  • 33

    Der BVB-Express rollt weiter, jetzt allerdings mit einem zu langen Pass für Mkhitaryan.

  • 33

    Das ist die früheste 2:0-Führung in der Champions League für den BVB.

  • 31

    Dortmund so dominant, dass es fast schon wieder langweilig ist... Dass Zenit St. Petersburg ein Achtelfinalist der Champions League ist, sieht man der Mannschaft nicht an.

  • 30

    Schöne Kombination, an deren Ende Piszczek mit der Hacke für Reus auflegt und der nur Zentimeter am linken Pfosten vorbeischießt!

  • 29

    Freistoß BVB: Reus aus 25 Metern auf den Kopf von Lewandowski. Über die Latte, aber war eh Abseits.

  • 28

    Hulk setzt sich gegen drei Dortmunder durch und holt eine Ecke raus. Und dann ist der Ball schon wieder beim BVB.

  • 27

    Hulk mit einem schwachen Torschuss. Kein Problem für Weidenfeller.

  • 26

    Kehl will auf den gestarteten Reus durchstecken, ein Abwehrbein ist zuvor dazwischen.

  • 24

    Der BVB hat seinen Vollgasfußball wiedergefunden! War ja zwischenzeitlich mal verloren gegangen...

  • 22

    Hulk mit einer Flanke auf Rondon, der allerdings am Ball vorbeisegelt.

  • 19

    Lewandowski im Laufduell mit Lombaerts, der Abwehrspieler kann nur zur Ecke klären. Aber die bleibt ohne nennenswertes Ergebnis.

  • 18

    Hulk will einen Steilpass durch die Schnittstelle der Abwehr zu Rondon spielen, doch Sokratis ist vor dem Stürmer am Ball.

  • 17

    Auch wenn es seit dem 2. Treffer keinen Torabschluss mehr gegeben hat: Dortmund hat das alles im Griff.

  • 15

    Zenit wechselt das erste Mal: Der Ex-Münchner Tymoshchuk kommt für Arshavin

  • 15

    Dortmund setzt St. Petersburg sehr gut unter Druck, was zu vielen Ballverlusten führt. Zenit perplex.

  • 11

    Zenit mal mit einem zaghaften Angriff, aber für Arshavin ist der Ball zu steil.

  • 9

    Dortmund macht jetzt natürlich das Spiel. Von St. Petersburg kommt erstmal nichts.

  • 5

    Was ist denn hier los?? Mkhitaryan kommt über rechts, passt vor das Tor, dort lässt Großkreutz abtropfen für Reus und schon steht es 2:0!!

  • 5

    Weiter geht's! Reus macht das 2:0! Ist das zu fassen? Jaaaa!

  • 4

    Reus zieht Richtung Tor, wird gehalten, lässt sich nicht fallen und legt zu Mkhitaryan in die Mitte und schon hat es das erste Mal geklingelt! Start nach Maß!

  • 4

    So schnell kann es gehen! Toooor für den BVB! Mkhitaryan macht das 1:0 für Schwarzgelb!

  • 3

    Lewandowski legt sich den Ball zu weit vor. Die Kugel trudelt ins Toraus.

  • 1

    Das Spiel läuft!

  •  

    In Russland hat sie Saison noch nicht begonnen, es ist also das erste Pflichtspiel des Jahres für die Gastgeber. Mit drei Trainingslagern haben sie sich vorbereitet.

  •  

    St. Petersburg spielte in allen drei Vorrundenspielen zuhause unentschieden. Der Mannschaft haben nur sechs Punkte gereicht, um ins Achtelfinale einzuziehen: Rekord.

  •  

    Auswärtsstark: Borussia verlor nur zwei der letzten neun Gastspiele in der UEFA Champions League (drei Siege, vier Unentschieden).

  •  

    Beide Klubs treten erstmals gegeneinander an. Vor elf Jahren spielte Borussia Dortmund zuletzt gegen ein Team aus Russland. Sowohl gegen Spartak Wladikawkas (0:0, 1:0 in der Saison 1993/94) als auch gegen Lokomotive Moskau (3:0, 2:1 in der Saison 2002/2003) setzte sich Borussia durch. Der BVB ist gegen Kontrahenten aus Russland im Europapokal noch ungeschlagen.

  •  

    Mats Hummels ist zwar mit nach Russland gereist, für ihn hat es aber nicht gereicht. Er sitzt noch nicht einmal auf der Bank.

  •  

    Mit Sebastian Kehl anstelle des verletzten Sven Bender und mit Marco Reus anstelle von Pierre-Emerick Aubameyang: In dieser Formation und damit mit zwei Änderungen gegenüber dem Bundesligaspiel am Samstag in Hamburg startet der BVB.

  •  

    Die Königsklasse steht an! Herzlich willkommen zum Liveticker der Partie unseres BVB bei Zenit St. Petersburg!

  •  

    Der nächste Abend in der Königsklasse steht an. Wer sich auf das Gastpiel bei Zenit St. Petersburg vorbereiten will, findet alle Infos bei BVB total!

  •