Suche

Social-Media-Navigation

Bereichsnavigation

Account-Navigation

Zum Inhaltsbereich

Fußballschule

Partner

  • Bild
  • Bild
  • Bild

Die Evonik-Fußballschule des BVB bietet ein vielfältiges Angebot für alle fußballbegeisterten Kinder. Neben der Vermittlung von Spaß am Fußball und sozialen Werten geht es auch um eine langfristige Ausbildung der Nachwuchspöhler, angelehnt an das Ausbildungskonzept der Nachwuchsabteilung von Borussia Dortmund. Diese langfristige Ausbildung erfordert eine langfristige Zusammenarbeit mit starken Partnern an der Seite, die diese Philosophie und das Projekt der Evonik-Fußballschule des BVB unterstützen!

EVONIK

EVONIK

  • Bild

Die Begeisterung für Fußball und den BVB beginnt früh. Darum engagiert sich der Hauptsponsor von Borussia Dortmund Evonik für die Förderung von Kindern und Jugendlichen. In der „Evonik-Fußballschule des BVB“ bekommen Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 13 Jahren eine Vielzahl an Fußballkursen geboten. An diesen Kursen nehmen jedes Jahr mehrere Tausend fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche teil. Eine Vielzahl an Kursen findet jährlich in Dortmund sowie in nahezu allen Bundesländern in Deutschland und im Ausland statt. In Tokio gibt es sogar ganzjährig Angebote für sechs- bis 15-jährige Kinder unter Anleitung eines dauerhaft in Japan lebenden BVB-Trainers. Evonik möchte mit diesem Engagement die Freude an der Bewegung fördern und die vielen im Breitensport Aktiven einen weiteren Anreiz bieten.

Hier geht es zur Homepage

Zurück zur Navigation

Puma

Puma

  • Bild

Seit über 65 Jahren stellt PUMA die innovativsten Produkte für die schnellsten und besten Sportler der Welt her. Gerade der Fußball hat in PUMAs Unternehmenshistorie einen besonderen Stellenwert. Bereits 1952 trugen Spieler von Borussia Dortmund den „SUPER ATOM“, PUMAs erstnm Schraubstollenschuh. Seit 2012 rüstet PUMA nicht nur einzelne Spieler mit Schuhen aus, sondern ist auch offizieller Ausrüster des BVB. Als langjähriger Partner des BVB unterstützt und fördert PUMA natürlich auch die Evonik-Fußballschule des BVB.

Zurück zur Navigation

Opel

Opel

  • Bild

Fußball begeistert die Menschen, verbindet Generationen. Die Faszination Fußball erfasst jung und alt gleichermaßen. Mit dem BVB Family Cup (ehemals Opel Family Cup) engagiert sich die OPEL Automobile GmbH bereits seit mehreren Jahren in der Förderung der jungen Sport- und Fußballgeneration. Herzstück der inzwischen deutschlandweit renommierten Turnierserie ist die Teamzusammensetzung – Väter und Mütter können gemeinsam mit Ihren Söhnen und Töchtern in einem Team spielen. Mit der neuen Partnerschaft bei der BVB Fußballschule möchte OPEL das Engagement für Kinder und Jugendliche weiter ausbauen und den Einsatz der Trainer und Trainerinnen nachhaltig und langfristig unterstützen.

Zurück zur Navigation

REWE

REWE

  • Bild

Die REWE DORTMUND ist eine eigenständige, regional tätige Genossenschaft. Zu ihr gehören rund 270 selbstständige REWE Kaufleute mit über 520 Supermärkten. Das Absatzgebiet ist Nordrhein Westfalen. Ein besonderes Interesse gilt der Vermarktung von Lebensmitteln aus der Region, nicht zuletzt um die hiesige Wirtschaft zu fördern. Gesunde und ausgewogene Ernährung für Jung und Alt ist eine Säule des Supermarktsortiments. Als familienfreundliches Unternehmen betreut die REWE DORTMUND den Familienblock im Nord-West-Bereich des Stadions sowie die Evonik-Fußballschule des BVB.

Hier geht es zur Homepage

Zurück zur Navigation

IKK classic

IKK classic

  • Bild

Mit ca. 3,3 Mio. Versicherten und über 200 Geschäftsstellen ist die IKK classic die größte Innungskrankenkasse und sechstgrößte Krankenkasse Deutschlands. Als moderner Gesundheitspartner ihrer Kunden und nun auch des BVB bietet sie Präventions- und Vorsorgeprogramme zu vielen Gesundheitsthemen. Eine gesunde Lebensweise ist schon für unsere Kleinsten wichtig. Deshalb unterstützen wir gern die BVB- Fußballschule als besonderen Anreiz für Kinder und Jugendliche, um spielerisch aktiv zu werden.

Hier geht es zum Gesundheitsportal von Borussia Dortmund und der IKK classic

Zurück zur Navigation