1und1Logo

Suche

Social-Media-Navigation

Instagram Twitch

Sprachnavigation

Account-Navigation

News

Tickets

Mainz-Spiel für alle: Jetzt Tickets sichern!

  • Bild

Ab dem heutigen Montag sind Tickets für das kommende Heimspiel am Samstag gegen Mainz 05 (Anstoß 15.30 Uhr) im freien Vorverkauf erhältlich. Die seit dem 1. Oktober in NRW gültige Coronaschutzverordnung erlaubt 67.028 Besucher und Besucherinnen im SIGNAL IDUNA PARK. Was die Zugangsbeschränkungen (2G/3G) betrifft, unterscheidet der BVB zwischen Freiluft- und Innen-Bereichen.

Für den Verkauf der Karten gelten folgende Regeln:

  • Jeder Interessent kann bis zu 6 Tickets erwerben.
  • Beim Ticketkauf werden nur die persönlichen Daten des Ticketkäufers benötigt.
  • Jeder Ticketinhaber muss geimpft, genesen oder getestet sein.
  • Beim Einlass ist ein digitaler Nachweis vorzulegen. 
  • Der Ticket-Zweitmarkt ist bis zum Spieltag (12 Uhr) geöffnet.  

Hier geht es zum BVB-TicketShop

Nachdem bereits zum Heimspiel gegen den FC Augsburg die Zuschauerkapazität im SIGNAL IDUNA PARK erhöht werden durfte, binnen 48 Stunden nach Inkrafttreten der neuen Coronaschutzverordnung 16.000 weitere Karten verkauft und mit 41.000 Besuchern die höchste Zuschauerzahl seit Ausbruch der Pandemie vermeldet werden konnte, hat Borussia Dortmund nun neue Leitplanken für den sicheren Stadionbesuch gesetzt.

Gemäß den Vorgaben der Landesregierung dürfen die 52.692 Sitzplätze zu 100 Prozent und die 28.673 Stehplätze zu 50 Prozent ausgelastet werden. Daraus ergibt sich eine Kapazität von 67.028 Besuchern. Damit könnten theoretisch sowohl das 5-prozentige Kontingent für Gästefans abgedeckt (10% erst ab Vollauslastung) als auch alle 55.000 Dauerkarteninhaber bedient werden. Praktisch scheitert dies jedoch an der hohen Zahl an Südtribünen-Dauerkarten, so dass Borussia Dortmund die Abos weiterhin ruhen lässt und wie mehrfach angekündigt erst mit Zulassung einer Stadion-Vollauslastung aktivieren wird. 

Die neuen Regelungen für den Zutritt zum Stadion findet Ihr HIER.

Die Eintrittskarte wird als Print@Home-Ticket zugestellt und ist wie bisher in ausgedruckter Form beim Eintritt vorzulegen. Die scheckkartengroße „Dauerkarte“ berechtigt nach wie vor nicht zum Stadion-Eintritt. Sie wird erst aktiviert, wenn eine Vollauslastung mit 81.365 Zuschauern wieder möglich ist.