Jubelstimmung bei Borussia Dortmund. Die U17 des BVB hat am Mittwochabend das West-Double aus Pokal und Meisterschaft geholt. Sie gewann in einem dramatischen Finale den Westfalenpokal gegen Schalke 04,

Bild

Nachdem der BVB-Nachwuchs den Erzrivalen aus Gelsenkirchen schon in der Bundesliga distanziert hatte und die Meisterschaft feiern durfte, gewannen die Schwarzgelben am Mittwochabend auch den Westfalenpokal gegen Schalke 04. In einem hochdramatischen Finale siegte der BVB mit 3:2 (1:1, 0:1) nach Verlängerung.

Dabei waren die Königsblauen vor allem in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, kombinierten mit der frühen Führung durch einen Kopfball von Esad Morina (4.) im Rücken wesentlich sicherer als die sehr fehlerhaft agierenden Dortmunder und zeigten sich zudem in den Zweikämpfen präsenter. „Am Anfang hat uns Schalke etwas erschreckt“, musste BVB-Coach Hannes Wolf zugeben.
Quelle: Text und Bild: reviersport.de