In der Juni-Ausgabe des Mitgliedermagazins „Borussia“ beleuchten wir die vergangene Saison mit exklusiven Bildern tief hinter den Kulissen, sowohl bei den Fußballern als auch bei den Handballerinnen.

Bild

Dazu heißt es Abschied nehmen von einer lebenden Legende. Nach elf Jahren in Schwarz und Gelb verlässt uns Lukasz Piszczek – mit zwei Meisterschaften, drei Pokalsiegen und unzähligen Erinnerungen. Immer geerdet, sympathisch, loyal. Ein absolutes Vorbild. Und absolut lesenswert ist die Story von Thomas Hennecke. Der frühere kicker-Redakteur hat Piszczek in diesen elf Jahren eng begleitet und erzählt eine Geschichte, die unter die Haut geht.

Viele Erinnerungen verbindet auch Mitch Langerak mit dem BVB. Vor elf Jahren war der Australier als junges Torhütertalent aus Melbourne zum BVB gekommen und hat die Sympathien aller Fans im Sturm erobert. Nun spielt er in Japan – mit Schwarzgelb auf dem Leib und im Herzen.

Immerhin konnten und können Piszczek und Langerak in dieser Saison ihrem Beruf, ihrer Leidenschaft nachgehen. Das gilt nicht für viele Fußballer. 15 Monate Pandemie – ein verlorenes Jahr für unseren Nachwuchs? „Nein!“, sagt Lars Ricken. „Wir haben uns nicht in ein Corona-Schicksal ergeben.“ Was dort geleistet wurde, können Sie ebenfalls in der neuen „Borussia“ nachlesen.

BVB-Mitglieder erhalten die Borussia in jedem Monat kostenlos. Hier geht es zum Mitgliedsantrag.