BVB-Legende Max Michallek kehrt zurück zum Borsigplatz. Im Rahmen der umfassenden Quartiersentwicklung in der Nordstadt setzen das Wohnungsunternehmen VIVAWEST und der BVB dem Fußballspieler in einem der großen Innenhöfe an der Oesterholzstraße in Dortmund ein Denkmal.

Die heutige Enthüllung der Statue im Beisein des ehemaligen BVB-Spielers Roman Weidenfeller ist der Auftakt zu einer Kooperation zwischen VIVAWEST und Borussia Dortmund zur ganzheitlichen Entwicklung des Quartiers Borsig-West. Diese startet mit einer gemeinsamen Spendenaktion zur nachbarschaftlichen Belebung des Platzes, der den Namen von Max Michallek tragen wird. 

Der Profifußballer Max Michallek ist 1922 in Dortmund geboren und am Borsigplatz aufgewachsen. Schon in jungen Jahren feierte er erste Erfolge im Trikot des BVB. Später war er der Kopf der Dortmunder Meistermannschaften von 1956 und 1957 und bestritt 292 Oberliga- und 22 Meisterschafts-Endrundenspiele für Borussia Dortmund. Anschließend blieb er dem Verein als Ehrenmitglied treu und führte ein kleines Geschäft an der Borsigstraße, in dem er Fußbälle und Trainingszubehör verkaufte. Jetzt kehrt die BVB-Legende in Form einer lebensgroßen Skulptur aus Altmetall zurück an den Borsigplatz und bringt ein Stück Fußballgeschichte mit.  

Im Frühjahr 2022 wird dem Fußballstar dann noch eine weitere Ehre zuteil: Der Standort der Statue an der Oesterholzstraße 44-54 wird in einer Gemeinschaftsaktion von VIVAWEST, dem BVB und anderen lokalen Partnern vor Ort unter dem Namen Max-Michallek-Platz zu einem lebendigen Treffpunkt entwickelt: Hier sollen künftig nachbarschaftliche Aktionen rund um den Fußball für Anwohner jeden Alters stattfinden. 

Mit dem Claim „Der Platz für Neues! Werde Unterstützer neuer Projekte am Borsigplatz“ rufen der BVB und VIVAWEST gemeinsam zu einer Spendenaktion auf, die Vereine und Institutionen rund um den Borsigplatz zugute kommt. Die Spendensumme soll für die Durchführung nachbarschaftlicher Aktionen wie Fußballturniere, Ferienfreizeiten oder Nachbarschaftsfeste auf dem Max-Michallek-Platz zur Verfügung stehen.

Mit einer Spende Teil des Max-Michallek-Platzes werden 

Für den Preis von 19,22 Euro können Unterstützer der Aktion www.borsig-west.de/spendenaktion/ Plaketten erwerben, die künftig den Soccer Court auf dem Max-Michallek-Platz zieren werden, der im Frühjahr 2022 eröffnet wird. Der BVB selbst bringt die Unterstützung bei Ferienaktionen, Tribünenkarten für Heimspiele, Tickets für Stadionführungen, Trikots und viele weitere Aktionen in die Kooperation mit ein. 

„Aktionen wie diese passen hervorragend in unser großes Entwicklungsprogramm für unser Quartier Borsig-West, bei dem wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern vor Ort langfristig die Lebensqualität im Stadtteil erhöhen wollen. Dass uns Borussia Dortmund dabei unterstützt, freut uns ganz besonders“, sagt Uwe Eichner, Vorsitzender der VIVAWEST-Geschäftsführung. 

„Wir freuen uns sehr, dass VIVAWEST diese Fläche in ihrem Quartier der BVB-Legende Max-Michallek widmet und gemeinsam mit uns den Fußball in Dortmund dahin zurückbringt, wo er herkommt und hingehört: Zur Wiege des BVB, an den Borsigplatz“, sagt Carsten Cramer, Geschäftsführer bei Borussia Dortmund.