1und1Logo

Suche

Social-Media-Navigation

Instagram Twitch onefootballLogo

Sprachnavigation

Account-Navigation

Vorbericht

Bundesliga

Terzic erwartet ein Spiel auf Augenhöhe

  • Bild
  • Bild

Der Start ins Jahr 2021 ist für Borussia Dortmund mit dem 2:0-Sieg über den VfL Wolfsburg geglückt. „Es ist wichtig, dass wir am Samstag da ansetzen und erfolgreich den Platz verlassen“, erklärt BVB-Trainer Edin Terzic mit Blick auf das Topspiel des 15. Spieltags bei Rasenballsport Leipzig (Anstoß 18.30 Uhr).

„Der ganze Januar ist für uns richtungsweisend für die restliche Bundesliga-Saison. Gegen direkte Konkurrenten kann man die Tabellensituation natürlich schnell beeinflussen, deswegen ist auch gerade das Spiel am Samstag sehr wichtig“, so Terzic über die Begegnung mit dem Tabellenzweiten. Schwarzgelb liegt momentan auf dem vierten Rang. „Aufgrund der Tabellensituation sehe ich uns ein wenig in der Rolle des Jägers. Wir wollen den Abstand zu Leipzig und zur Tabellenspitze verringern. Deshalb ist uns das Spiel willkommen“, erklärt Sportdirektor Michael Zorc. 

Leipzig hat in der aktuellen Bundesliga-Saison nur einmal verloren (gegen Mönchengladbach) und ist seit acht Spielen ungeschlagen. In der Heimtabelle belegt die Mannschaft den ersten Platz. Nur neun Gegentore ist Bestwert in der Liga. „In jeder Statistik sind sie oben dabei, außer bei den Top-Torjägern und Assist-Gebern. Das bedeutet aber nicht, dass sie ungefährlich in der Offensive sind“, hat Terzic beobachtet. „Sie verteilen das auf verschiedene Schultern. Das macht sie unberechenbar und schwierig zu bespielen.“

Die jüngsten beiden Auswärtsspiele bei den Sachsen konnte der BVB gewinnen: 2:0 in der Saison 2019/20 und 1:0 in der Saison 2018/19. Gegen Leipzig ist Schwarzgelb seit fünf Spielen ungeschlagen. Es gab in dieser Zeit drei Siege und zwei Remis.

Häufig seien es Spiele auf Augenhöhe gewesen, so Terzic: „Es war oftmals ein offenes Spiel, in dem beide Mannschaften attraktiv und offensiv gespielt haben. Wir hatten häufig nicht nur die Qualität, sondern auch das nötige Glück, Spiele für uns entscheiden zu können.“ Am Wochenende erwarte den BVB ein ähnliches Spiel, „ein Spiel auf Augenhöhe, in dem zwei offensivstarke Mannschaften aufeinandertreffen. Wir werden alles tun, auch dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.“

Personell gibt es kaum Veränderungen gegenüber der Vorwoche. Thorgan Hazard, Jude Bellingham und Marcel Schmelzer fallen weiterhin aus. Youssoufa Moukoko hat am Mittwoch teilweise wieder mit der Mannschaft trainiert. Nach den beiden Einheiten am Donnerstag und Freitag entscheidet sich, ob der Angreifer mit nach Leipzig fliegt.
Christina Reinke

BVB-TV by 1&1: Pressekonferenz vor Rasenballsport Leipzig