Auf der Pressekonferenz sprach Cheftrainer Edin Terzic über das Spiel („Es war ein ordentliches Spiel von uns“) und die Konstellation in der Gruppe („Der Tabellenführer ist genau drei Punkte entfernt“).

Edin Terzic über den Spielverlauf:
„Es war ein ordentliches Spiel von uns. In Sachen Einsatz, Laufbereitschaft und Aktivität kann man uns keinen Vorwurf machen. Was uns fehlte: Aus den vielen Balleroberungen die Durchschlagskraft im letzten Drittel zu entwickeln. Da haben wir viele falsche Entscheidungen getroffen. Wenn der Strafraum nicht besetzt war, haben wir reingeflankt; wenn er besetzt war, haben wir den Ball nicht vors Tor gespielt. In zwei, drei Szenen haben wir den besser postierten Mitspieler nicht gefunden. Es gab viele Phasen, wo wir näher dran waren, in Führung zu gehen. Im Endeffekt war es zu wenig, um zu sagen, dass es ein unverdientes Unentschieden war.“

… über die Situation in der Gruppe nach Newcastles Sieg gegen Paris:
„Wir hatten uns nicht vorgenommen, nach zwei Spieltagen mit einem Punkt am Tabellenende zu sein. Der Tabellenführer ist genau drei Punkte entfernt, es sind noch vier Spiele zu spielen, entsprechend zwölf Punkte zu vergeben. In dieser Gruppe ist sehr viel möglich. Ich hatte heute das Gefühl, dass wir etwas näher waren am Sieg. Im Spiel Milan gegen Newcastle war Milan näher dran, Newcastle zu besiegen. Heute gewinnt Newcastle gegen Paris. Wir wissen, dass wir anfangen müssen, dreifach zu punkten. Das nächste Spiel ist in Newcastle. Dass es keine leichte Aufgabe wird, wussten wir schon vor den heutigen Ergebnissen.“ (br)