Dreieinhalb Wochen nach dem Aufeinandertreffen in der Bundesliga gastiert Borussia Dortmund erneut beim VfB Stuttgart: am Mittwoch im DFB-Pokal. Die Fakten-Vorschau zum Achtelfinale.

Fakten zur Begegnung

  • Nur 25 Tage nach dem jüngsten Duell treffen die Klubs erneut in Stuttgart aufeinander. Am 11. Bundesliga-Spieltag feierte der VfB einen verdienten 2:1-Heimsieg.
  • Bereits zum sechsten Mal kommt es in diesem Wettbewerb zum Duell beider Klubs. Mit drei Erfolgen hat Borussia die Nase vorn; zuletzt gewann der BVB im Februar 2016 nach Toren von Marco Reus, Pierre-Emerick Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan mit 3:1 bei den Schwaben.
  • Borussia Dortmund gewann sieben der jüngsten zehn Bundesliga-Gastspiele in Stuttgart (dazu ein Remis sowie zwei Niederlagen) und siegte insgesamt nirgendwo sonst so oft wie beim VfB (16-mal).

Pokal-Fakten zum VfB

  • In der ersten Runde setzten sich die Schwaben gegen den Viertligisten TSG Balingen mit 4:0 durch, in der zweiten Runde gab es einen 1:0-Heimsieg gegen Union Berlin.
  • Der VfB ist einer von vier Klubs, die noch ohne Gegentor sind.
  • Stuttgart gewann den Wettbewerb dreimal (1954, 1958 und 1997) und stand insgesamt sechsmal im Finale, zuletzt 2013. Da gab es in Berlin eine 2:3-Niederlage gegen Bayern München.
  • In der vergangenen Saison erreichte Stuttgart erstmals seit 2013 wieder ein Halbfinale (2:3 gegen Eintracht Frankfurt).

Pokal-Fakten zum BVB

  • Borussia steht zum 13. Mal in Serie im Achtelfinale.
  • Schwarzgelb gewann zum Auftakt mit 6:1 bei Schott Mainz und erreichte anschließend durch einen 1:0-Heimsieg gegen Hoffenheim die Runde der letzten 16 Mannschaften.
  • Borussia erreichte in den vergangenen 16 Jahren insgesamt siebenmal das Finale, zuletzt 2021, als unter Edin Terzic ein 4:1 gegen Leipzig gelang.
  • Nur der FC Bayern München (20-mal) und Werder Bremen (sechsmal) gewannen den Pokal häufiger als der BVB (fünf Siege).