Stage Image Alternative Text
14.01.14

Sonstige

BVB gewinnt das „kleine Derby“ gegen den VfL Bochum

Borussia Dortmund hat auch das zweite Testspiel des Jahres 2014 gewonnen: Während des Trainingslagers in La Manga (Spanien) gewann der BVB das „kleine Revierderby“ durch einen Treffer von Jordanov und ein Eigentor von Gyamerak gegen den VfL Bochum mit 2:1 (1:0).

3.000 Zuschauer nahmen jeden verfügbaren Platz in der Pinatararena ein, und das Spiel war keine 60 Sekunden alt, da stand es schon 1:0 für den BVB: Nach Gyameraks Rückpass trat Torwart Luthe über den Ball, der zur frühen Führung über die Linie trudelte.

Borussia musste weiterhin auf Hummels und Gündogan verzichten, außerdem fehlte der leicht angeschlagene Günter. Dafür konnte Durm nach überstandenem Infekt erstmals mitwirken in einer Partie, die im Wortsinn ein „Testspiel“ war: Aubameyang agierte vorne in der Spitze, und drei andere Stammkräfte in der zentralen Mittelachse wanderten jeweils eine Position zurück: Lewandowski auf die „10“, Mkhitaryan auf die „6“ und Bender in die Innenverteidigung.

Gegen einen tief und kompakt stehenden Gegner fand der BVB in der ersten Halbzeit kaum eine Lücke. Bei aller optischer Überlegenheit hatten Torszenen Seltenheitswert. Was auch daran lag, dass den Pässen häufig die Präzision fehlte – eine Folge der intensiven körperlichen Belastung in den Trainingstagen von La Manga. Noch am Vormittag war 75 Minuten lang intensiv trainiert worden. Reus‘ Treffer nach schönem Mkhitaryan-Zuspiel zählte wegen einer Abseitsstellung zurecht nicht, und kurz vor der Pause jagte Aubameyang Hofmanns Hereingabe aus acht Metern knapp über den Bochumer Kasten.

Im zweiten Durchgang agierte der BVB (in komplett neuer Formation) deutlich zielstrebiger. In der 52. Minute knallte Kehl eine kluge Rückgabe von Blaszczykowski ans Lattenkreuz. Jordanov reagierte am schnellsten und staubte zum 2:0 ab. Blaszczykowski hätte auf 3:0 erhöhen können, scheiterte aber am klasse reagierenden Luthe im VfL-Tor (62.). Auch auf der anderen Seite hätte es beinahe ein Eigentor gegeben. Doch Weidenfeller kratzte mit einem Spurt zurück einen verunglückten Rückpass eines Mitspielers noch von der Linie (78.). Kurz vor dem Abpfiff verkürzte Bochums Kreyer auf 1:2 (87.).

BVB 1. Halbzeit: Langerak – Großkreutz, Bender, Sokratis, Schmelzer – Mkhitaryan, Sahin – Hofmann, Lewandowski, Reus – Aubameyang
BVB 2. Halbzeit: Weidenfeller – Piszczek, Sarr, Friedrich, Durm – Kirch, Kehl – Blaszczykowski, Ducksch, Jordanov - Schieber
Tore: 1:0 Gyamerak (1., Eigentor), 2:0 Jordanov (52.), 2:1 Kreyer (87.)
Zuschauer: 3.000 in Pinatar (ausverkauft)
Boris Rupert

Weitere News