Stage Image Alternative Text
23.09.23

Stimmen

Reus: „Wir haben heute eine reife Leistung gezeigt“

Nach dem 1:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg äußerte sich Sebastian Kehl, Edin Terzic, Marco Reus, Niclas Füllkrug, Salih Özcan, Gregor Kobel und Julian Brandt. Die Stimmen zum Spiel.

Edin Terzic (auf der Pressekonferenz): „Wir haben von Anfang an die Kontrolle übernommen. In der ersten Halbzeit war es uns noch nicht gelungen, aus dem vielen Ballbesitz klare Torchancen herauszuspielen. Wir haben an diesen Prinzipien festgehalten, weil wir wussten, dass es irgendwann schwer werden würde, diese Räume zu verteidigen. Das 1:0 war sehr schön herausgespielt. Mit einem 2:0 hätten wir es uns leichter gestalten können. Mit den Abläufen sowohl defensiv als auch offensiv sind wir sehr zufrieden. Es war ein absolut verdienter Sieg und ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung.“

Marco Reus (im ZDF): „Siege sind immer schön und immer wichtig. Die vergangenen Wochen waren etwas turbulent bei uns. Es wurde sehr viel geschrieben. Wir haben heute eine reife Leistung gezeigt, standen gut und haben wenig zugelassen. Wir hatten zwar keine Torchancen in Hülle und Fülle, aber wir waren geduldig und haben uns Spiel durchgezogen. Ich hatte das Gefühl, dass das 1:0 in der Luft lag – es war ein super Querpass, ich musste ihn nur noch reinschieben.“

Niclas Füllkrug (in der Mixed-Zone): „Wir haben uns den Sieg verdient. Wir haben hinten wenig zugelassen und vorne konsequent angegriffen, immer wieder versucht, in die Lücke reinzuspielen und dann das Tempo anzuziehen. Wir hatten eine gute Ballsicherheit auf dem Platz. Ich habe immer das Gefühl gehabt: Wir gewinnen das Spiel, und es ist nur eine Frage der Zeit, wann das 1:0 fällt. Das Allerwichtigste ist Leistung, und die haben Mats Hummels und Marco Reus in den letzten beiden Wochen gezeigt. Sie haben bewiesen, dass sie immer noch sehr, sehr gut helfen können.“

Salih Özcan (bei BVB-TV): „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben einen dominanten Fußball gespielt. Zum Ende wurden die Beine ein bisschen schwer, aber wir hatten nie den Eindruck, dass wir ein Tor fangen würden. Defensiv standen wir sehr gut. Nach vorne könnten wir die Torchancen noch klarer herausspielen.“

Gregor Kobel (in der Mixed-Zone): „Es war ein solider Auftritt, eine sehr dominante Leistung. Wir haben es über 90 Minuten geschafft, die bessere Mannschaft zu sein. Es gab sicherlich schon Spiele, in denen wir mehr große Torchancen hatten, aber wir haben heute sehr viel Kontrolle im Spiel gehabt. Es war immer eine Anspielstation da. Und wir haben vorne so viele Qualität, dass wir immer mal gefährlich nach vorne kommen. Man kann nicht immer alles verteidigen, insgesamt aber haben wir sehr wenig zugelassen. Wir standen gut gegen den Ball und haben die Zweikämpfe gewonnen.“

Julian Brandt (bei BVB-TV): „Auch wenn es lange 0:0 stand: Es war wichtig, dass wir ruhig geblieben sind. Man kann ein Spiel auch in der 70. oder in der 80. Minute entscheiden.“

Sebastian Kehl (bei Sky): „Es war ein verdienter Sieg. Wir haben das Spiel über fast alle Phasen dominiert und nicht viel zugelassen. Wir hatten zwar nicht viele Torchancen, haben eine davon aber eiskalt durch Marco Reus genutzt. Wir waren insgesamt deutlich stabiler, können aber noch effektiver werden. Es sind nur zwei Punkte Abstand zum Tabellenführer. Wir sind dran und ungeschlagen.“

Weitere News