imago images 1026534621
25.03.23

Nachricht

Wolf feiert Debüt und bereitet vor

Drei BVB-Profis wurden für die deutschen Länderspiele gegen Peru und Belgien (28.3.) nominiert. In der ersten Begegnung am Samstagabend durfte das schwarzgelbe Trio von Beginn an ran. Salih Özcan und Julian Ryerson waren mit ihren Nationalmannschaften in der EM-Qualifikation gefordert.

Den Beginn machte am Samstagabend Salih Özcan mit der Türkei. Zum Auftakt der EM-Qualifikation reiste die von Stefan Kuntz trainierte Auswahl nach Armenien, wo Özcan zunächst auf der Bank Platz nahm. Mit Beginn des zweiten Durchgangs wurde der defensive Mittelfeldspieler beim Stand von 1:1 in die Partie gebracht, die Türkei gewann letzten Endes knapp mit 2:1.

Auch EM-Gastgeber Deutschland ist in der laufenden Abstellungsphase aktiv. Am Samstagabend stand das Freundschaftsspiel gegen Peru in Mainz auf dem Programm. Deutschland bezwang die Südamerikaner souverän mit 2:0. Die drei von Bundestrainer Hansi Flick nominierten Borussen Nico Schlotterbeck, Emre Can und Marius Wolf standen allesamt in der ersten Elf. Letzterer kam dabei zu seinem Debüt für die deutsche A-Nationalmannschaft und wusste direkt zu überzeugen. Hatte Florian Wirtz in der 20. Minute noch einen Hochkaräter nach Wolf-Zuspiel liegen gelassen, so machte es Niclas Füllkrug nach einer guten halben Stunde besser und netzte nach einer scharfen Hereingabe des BVB-Allrounders zum 2:0-Endstand ein (33.). Während Can in der Halbzeit Feierabend gemacht hatte, wurde Nico Schlotterbeck kurz vor Ende der Partie ausgewechselt (86.). Wolf ging bei seiner Premiere über die volle Distanz.

Für die norwegische Nationalmannschaft um BVB-Außenverteidiger Julian Ryerson gab’s zu Beginn der EM-Quali keine Punkte. In Málaga setzte es gegen Spanien eine 0:3-Niederlage, die auch der nach 75 Minuten ins Spiel gekommene Ryerson in seinem 16. Länderspiel nicht mehr verhindern konnte.

Tom Rothe kam mit der deutschen U19-Nationalmannschaft nicht über ein 1:1 gegen Belgien hinaus. Im Qualifikationsspiel zur U19-EM wurde der 18-jährige BVB-Akteur in der Nachspielzeit eingewechselt.

Am Sonntagabend konnten Jude Bellingham und die "Three Lions" ihren zweiten Sieg im zweiten EM-Qualifikationsspiel einfahren. Im Londoner Wembley Stadium ließ das Team von Trainer Gareth Southgate nichts anbrennen und bezwang die Ukraine mit 2:0. Wie auch schon beim 2:1-Erfolg gegen Italien wurde Bellingham nach 85 Minuten durch Conor Gallagher vom FC Chelsea ersetzt.

Weitere News