Suche

Social-Media-Navigation

Instagram

Sprachnavigation

Account-Navigation

Übersicht

Fakten

Erstmals in der Königsklasse gegen Barcelona

  • Bild

Nicht Madrid und auch nicht London. Erstmals trifft der BVB in der UEFA Champions League auf den FC Barcelona. Überhaupt gab es bislang erst ein Duell mit diesem Klub – und doch gibt es einige Parallelen.

In der vergangenen Spielzeit scheiterten beide Mannschaften an einem späteren Finalisten: Der BVB unterlag im Achtelfinale Tottenham Hotspur, Barca schied im Halbfinale mit 0:4 beim FC Liverpool aus.

Die beiden Klubs haben auf UEFA-Ebene erst zwei Spiele gegeneinander bestritten: im UEFA-Superpokal 1997 (allerdings wurden die Partien Anfang 1998 ausgetragen). Barcelona, der Gewinner des Pokals der Pokalsieger, setzte sich dabei im Nou Camp durch Tore von Luis Enrique und Rivaldo (Elfmeter) mit 2:0 durch. Giovanni legte im Rückspiel nach sechs Minuten den nächsten Treffer nach. Jörg Heinrich gelang in der 64. Minute das einzige Tor für den damaligen UEFA-Champions-League-Sieger zum 1:1-Endstand.

Beide sind Stammgäste in diesem Wettbewerb: Für den BVB ist es die achte Teilnahme an der Gruppenphase in neun Jahren (und die 14. insgesamt); Barca ist sogar zum 16. Mal in Serie dabei, zum 24. Mal insgesamt und damit gemeinsam mit Real Madrid Rekordteilnehmer.

Fakten zu Borussia Dortmund

  • In der Gruppenphase der vergangenen Saison blieben die Schwarzgelben zu Hause dreimal ohne Gegentor. Es gab Siege gegen AS Monaco (3:0) und Atlético Madrid (4:0) sowie ein 0:0 gegen den FC Brügge. Der BVB kassierte in der Gruppenphase von allen Teilnehmern die wenigsten Gegentore (zwei) und hielt seinen Kasten am häufigsten sauber (fünfmal). Im Achtelfinale wurden dann aber beide Partien gegen Tottenham verloren (0:3 auswärts, 0:1 zu Hause).
  • Das 0:2 bei Atlético Madrid am 4. Spieltag der Vorsaison war für den BVB die erste Niederlage im Wettbewerb und zugleich das bislang letzte Duell mit einem Klub aus Spanien.
  • Von den 15 Heimspielen gegen spanische Gäste hat Borussia Dortmund lediglich drei verloren. Es gab acht Siege und Remis., Von den letzten sieben Heimspielen wurden sogar fünf gewonnen (ein Remis, eine Niederlage).

Fakten zum FC Barcelona

  • 2018/19 holte Barcelona zum 26. Mal die spanische Meisterschaft; es war der vierte Titelgewinn in den vorangegangen fünf Jahren.
  • In den zurückliegenden 15 Jahren erreichten die Katalanen immer mindestens das Achtelfinale. Barcelona gewann die europäische Königsklasse bislang fünfmal, zuletzt 2015.
  • In der Saison 2018/19 belegte Barcelona mit 14 Punkten den ersten Platz in der Gruppe B, vor Tottenham, Inter Mailand und PSV Eindhoven. Im Achtelfinale setzte man sich gegen Olympique Lyon durch (0:0 auswärts, 5:1 zu Hause) und im Viertelfinale gegen Manchester United (1:0 auswärts, 3:0 zu Hause). Im Halbfinale reichte ein 3:0-Hinspielsieg gegen den FC Liverpool nicht (Rückspiel 0:4).
  • Mit der Niederlage in Liverpool endete für Barcelona eine Serie von elf ungeschlagenen Spielen in der UEFA Champions League (acht Siege, drei Unentschieden).
  • Barça hat nur vier der vergangenen 13 Auswärtsspiele auf europäischer Ebene gewonnen (fünf Unentschieden, vier Niederlagen). In Deutschland konnten sogar nur zwei der zurückliegenden sieben Gastspiele siegreich gestaltet werden.

Wechselspiele

  • Paco Alcácer absolvierte zwischen 2016 und 2018 insgesamt 37 Ligaspiele für Barcelona und erzielte dabei zehn Treffer, 2017/18 gewann er mit den Katalanen das Double und im Jahr davor zudem die Copa del Rey. Alcácer hat in dieser Saison in jedem Pflichtspiel für Klub und Land getroffen, insgesamt waren es zehn Tore in acht Partien.
  • Ousmane Dembélé bestritt 2016/17 insgesamt 32 Bundesligaspiele für den BVB, erzielte dabei sechs Tore und gewann den DFB-Pokal, ehe er zu Barcelona wechselte. Wegen einer Oberschenkelverletzung hat er seit dem 16. August nicht mehr gespielt.