Suche

Social-Media-Navigation

Instagram

Sprachnavigation

Account-Navigation

Übersicht

Vorbericht

"Müssen ab der ersten Sekunde da sein!"

  • Bild

Auf der ersten Pressekonferenz der Rückrunde äußerten sich Sportdirektor Michael Zorc und Cheftrainer Lucien Favre zum Personal für das Auswärtsspiel beim FC Augsburg und zu den Stärken des kommenden Gegners.

Lucien Favre verkündete auf der Pressekonferenz vor dem Rückrundenauftakt gegen den FC Augsburg eine kleine Überraschung, die sich bereits im Trainingslager angedeutet hatte: "Giovanni Reyna wird am Samstag im Kader stehen", so der BVB-Chefcoach über den 17-jährigen Mittelfeldakteur. Zu den weiteren Personalien teilte er mit, dass Neuzugang Erling Haaland, Marco Reus und Thorgan Hazard die gesamte Woche über normal mittrainieren konnten, Marcel Schmelzer und Thomas Delaney in der Fuggerstadt hingegen definitiv fehlen werden.

Einen neuen Impuls verspricht sich Dortmunds Sportdirektor durch die Neulinge Haaland und Reyna: "Erling ist ein Stürmer- und Spielertyp, den wir so nicht hatten. Gio hat schon im Sommer in den USA einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Er ist körperlich für seine 17 Jahre sehr weit und es macht sportlich Sinn, ihn hochzuziehen und wird dem gesamten Kader sicherlich neue Impulse geben."

"Müssen ab der ersten Sekunde da sein!"

Auf die Frage, was Sportdirektor Michael Zorc von seinem Team am Samstag erwarte, antwortete er: "Eine gute Leistung, ein gutes Spiel und dass das Team umsetzt, was der Trainer ihnen vorgibt. Wir haben im letzten Jahr dort kein gutes Spiel gemacht, Augsburg hat mit viel Leidenschaft gespielt. Wir wissen, was uns erwartet und müssen uns darauf einstellen. Wir haben aber auch die Mittel, dem zu entgegnen und fahren wie bei jedem Spiel hin, um zu gewinnen." Favre ergänzte: "Der FC Augsburg hat im Vergleich zur Hinrunde fast mehr als die halbe Mannschaft gewechselt. Sie hatten einen guten Lauf und haben gute Spiele gemacht – auch auswärts. Wir müssen am Samstag eine sehr gute Leistung zeigen und ab der ersten Sekunde da sein!" Im Hinspiel siegte der BVB mit 5:1 (1:1), die Tore erzielten Paco Alcacer (2x), Marco Reus, Jadon Sancho und Julian Brandt.