1und1Logo

Suche

Social-Media-Navigation

Instagram

Sprachnavigation

Account-Navigation

Nachbericht

Interview

Diagnose am Sonntag

  • Bild

Roman Bürki hatte mit einigen großartigen Szenen seinen Anteil am Sieg, den er letztlich jedoch von der Bank aus verfolgen musste. Das Knie schmerzte nach einem Zusammenprall mit Breel Embolo.

Roman Bürki über seine verletzungsbedingte Auswechselung:
„Meine Verletzung hat eigentlich schon in der ersten Halbzeit angefangen mit dem Zweikampf mit Embolo. Wir sind Knie auf Knie, und seitdem hatte ich höllische Schmerzen, hab in der Halbzeit aber gesagt, dass ich weiterspielen will. Bei einem Eckball dann in der zweiten Halbzeit bin ich komplett auf dem linken Bein gelandet, und es fühlte sich instabil an. Das Knie ist leicht geschwollen. Die Ärzte sind aber zuversichtlich, dass es morgen die feste Diagnose gibt.“

… über die Wichtigkeit der drei Punkte:
„Es ist super, zu Hause zu gewinnen – und das gegen den Tabellenführer. Ebenso haben die anderen für uns gespielt. Wir sind sehr, sehr glücklich heute und können uns nun auf die Champions League konzentrieren.“ (tl)