„Nach 0:2-Rückstand ist es ein gewonnener Punkt“, sagte Alexander Meyer nach dem 3:3-Unentschieden in Frankfurt. Die erste Stimme zum Spiel.

Alexander Meyer (bei DAZN):„Es war ein sehr wildes Spiel. Wir kamen nicht gut rein, aber wir haben uns zurückgekämpft. Schade, dass wir es nicht drehen konnten. Aber nach dem 0:2 ist es ein gewonnener Punkt. Aber man ärgert sich trotzdem, wir hatten die Kontrolle. Diese Aktionen gegen den Ball dürfen uns nicht passieren. Ich hatte (bei der strittigen Szene, d. Red.) das Gefühl, dass ich etwas berühre. Das ging sehr schnell. Er kommt vor mir an den Ball. Da hatte ich auf jeden Fall ein Quäntchen Glück.“