Wenn am kommenden Montag ab 12 Uhr in Nyon (Schweiz) die Paarungen für das Achtelfinale der UEFA Champions League gezogen werden, befindet sich Borussia Dortmund im Topf der acht gesetzten Teams, trifft auf einen Gruppenzweiten und hat im entscheidenden Rückspiel Heimrecht.

Nicht möglich ist ein Duell mit Paris Saint-Germain (gleiche Vorrundengruppe) und Rasenballsport Leipzig (gleicher Verband). Die sechs möglichen Kontrahenten heißen: FC Kopenhagen, PSV Eindhoven, SSC Neapel, Inter Mailand, Lazio Rom und FC Porto.

Das Hinspiel findet am 13./14. oder 20./21. Februar 2024 auswärts statt, das Rückspiel am 5./6. oder 12./13. März in Dortmund. (br)