Am Dienstag spielt Borussia Dortmund bei der PSV Eindhoven. Anstoß ist um 21 Uhr. Alle Infos zu unserem Auswärtsspiel haben wir kompakt zusammengefasst. Sobald neue Nachrichten vorliegen, erfolgt ein Update.

Aufstellung: Hummels ersetzt erkrankten Süle  

Bis auf Karim Adeyemi, Sébastien Haller und Felix Nmecha sind alle Profis mitgereist nach Eindhoven; einer davon muss krankheitsbedingt kurzfristig passen: Niklas Süle. Für ihn steht Mats Hummels erstmals in diesem Jahr in der Startelf. Im Vergleich zum Spiel in Wolfsburg gibt es noch eine zweite Veränderung: Donyell Malen ist wieder fit und ersetzt zunächst Julian Brandt.
Die Aufstellung: Kobel – Ryerson, Hummels, Schlotterbeck, Maatsen – Sabitzer, Can – Malen, Reus, Sancho – Füllkrug

Schiedsrichter: Jovanović zum Dritten

Srdjan Jovanović aus Belgrad leitet sein 13. Champions-League-Spiel. Der 37 Jahre alte Serbe pfiff bisher zwei BVB-Spiele: im September 2021 gegen Sporting Lissabon (1:0) sowie im Oktober 2022 gegen Sevilla (1:1). Uroš Stojković und Milan Mihajlović assistieren an den Linien, Video-Assistent ist Nejc Kajtazovic (Slowenien).

Bild

Fans: Bitte Geduld mitbringen

Alle 1600 Tickets für den Gästebereich sind verkauft; die Nachfrage war sehr viel höher. Da die Einlass-Situation im Philips Stadion beengt ist, sind Wartezeiten wahrscheinlich. Die Fan-Infos gibt es hier.

Historie: Gute Erinnerungen

Vor 22 Jahren trafen Borussia Dortmund und PSV Eindhoven schon einmal aufeinander, damals in der Gruppenphase der UEFA Champions League. In Dortmund gab es ein 1:1 (BVB-Tor durch Jan Koller), in Eindhoven setzte sich Schwarzgelb mit 3:1 durch. Koller, Tomas Rosicky und Marcio Amoroso trafen. Borussia Dortmunds Bilanz im Europapokal gegen Teams aus der niederländischen Eredivisie steht bei drei Siegen, drei Unentschieden und fünf Niederlagen.

Wetter: trocken und kühl

Es soll den gesamten Tag über trocken bleiben, die Temperatur zum Anpfiff acht Grad betragen. Die Regenwahrscheinlichkeit wird zwischen null und 30 Prozent angegeben.

Live-Übertragung: Prime und Netradio

Live im TV zu sehen ist die Partie bei Amazon Prime Video. Die Vorberichterstattung startet um 20 Uhr. Sebastian Hellmann (Bild) hat die Experten Matthias Sammer, Nils Petersen und Tabea Kemme zu Gast. Kommentatoren sind Jonas Friedrich und Benedikt Höwedes. Das BVB-Netradio berichtet wie gewohnt durch die schwarzgelbe Brille. Am Mikrofon sind Norbert Dickel und Boris Rupert. Eine Zusammenfassung der Partie sowie die Pressekonferenz und Stimmen zum Spiel gibt es u.a. bei BVB-TV.

Bild

Trikots: Rot-Weiß gegen Schwarzgelb

Beide Teams laufen in ihren gewohnten Farben auf: Eindhoven im roten Trikot mit weißen Hosen und weißen Stutzen, Dortmund im gelben Dress mit schwarzen Hosen und gelben Stutzen.

Liveticker: Ab in die App

Auf seinen digitalen Kanälen ist der BVB am Spieltag mit Vollgas unterwegs. Und das nicht nur während des Spiels, sondern am gesamten Feiertag, natürlich ab 09:09 Uhr. Im „Feiertagsmodus“ der BVB-App gibt es News, Bilder, Posts, Videos, Statistiken und vieles mehr rund um die Partie. Mit Anpfiff startet der Liveticker und bildet jede wichtige Szene ab. Neben dem Liveticker gibt es auch auf unseren Social-Media-Kanälen bei Twitter, Facebook und Instagram alle Match-Highlights, Statistiken und Infos aus erster Hand. Der schnellste Spielbericht der Liga ist Sekunden nach Abpfiff in der App und auf bvb.de online. Auf unserer Website und in der App folgen dann zum Nachlesen Stimmen und Fakten zum Spiel.

Modus: Entscheidung in Dortmund

Das Rückspiel wird am Mittwoch, 13. März, um 21 Uhr im mit 81.365 Fans ausverkauften SIGNAL IDUNA PARK angepfiffen und ist zudem live beim Streamingdienst DAZN zu sehen. Die Auswärtstor-Regel gibt es nicht mehr. Sollte nach 90 Minuten noch kein Gesamtsieger feststehen, folgt eine Verlängerung und ggf. ein Elfmeterschießen. Die Paarungen des Viertelfinals werden am 15. März ausgelost und am 9./10. sowie 16./17. April ausgetragen.