1und1Logo

Suche

Social-Media-Navigation

Instagram Twitch onefootballLogo

Sprachnavigation

Account-Navigation

Ticket News

Tickets

Ergänzende Informationen zum Tageskartenverkauf

  • Bild

Nach Bekanntgabe des überarbeiteten Prozesses für den Tageskartenverkauf haben uns einige Nachfragen zu den Hintergründen und zum Ablauf erreicht. Wir haben die häufigsten Fragen gesammelt und in der folgenden Übersicht zusammengefasst.

Warum der Umstieg auf das neue Verlosungssystem?
Nach anhaltender Kritik an der Tickethotline, die vor allem für fehlende zeitliche Flexibilität und Fairness kritisiert wurde, gab es schon vor einiger Zeit den Plan, das Tageskarten-System zu verändern. Während der Teilzuschauerspiele wurde deshalb schon der Online-Shop als einziger Verkaufsweg eingeführt. Da auch hierbei Kritik an dem „First come, first served“-Prinzip, also der Bindung an einen bestimmten Vorverkaufsstart, geäußert wurde, wurde in Abstimmung mit Fanvertreterinnen und Fanvertretern das Verlosungstool entwickelt, bei dem Fairness und Transparenz im Mittelpunkt stehen sollen. 

Wir erhoffen uns dadurch, weniger BVB-Fans beim Ticketkauf abzuhängen, die technisch oder zeitlich nicht in der Lage sind, zu einer bestimmten Uhrzeit so schnell wie möglich Tickets zu bestellen. Abgesehen von der Bevorzugung von BVB-Mitgliedern sollen alle BVB-Fans die gleichen Chancen beim Kartenkauf haben. Diese Chancengleichheit war in der Vergangenheit nicht immer gegeben, zum Beispiel für einige Berufstätige, Schülerinnen und Schüler oder für Menschen, die auf Unterstützung im digitalen Bereich angewiesen sind.

Dazu kommt im überarbeiteten Prozess der Vorteil, dass sich die Anfragen nicht mehr zu einem Zeitpunkt bündeln, sondern auf einen Zeitraum verteilen. Dadurch entfallen die kurzzeitigen technischen Einschränkungen aus der Vergangenheit. 

Kann die Verlosung mit den Zu- und Absagen auch schon früher stattfinden, um bessere Planbarkeit zu haben?
Ja. Ziel ist es, die Verlosungen so weit im Vorfeld der jeweiligen Heimspiele durchzuführen, dass die Zu- und Absagen frühzeitig ankommen und für alle BVB-Fans gute Planbarkeit herrscht. In der Vergangenheit lag dieser Zeitpunkt bei etwa vier Wochen vor dem jeweiligen Heimspiel. Die Verlosungen werden jedoch nie vor der zeitgenauen Ansetzung des jeweiligen Spiels seitens der DFL durchgeführt, auch das aufgrund der besseren Planbarkeit für alle BVB-Fans. Für das Spiel gegen Bayer Leverkusen war aufgrund des technischen Umbaus leider kein früherer Start möglich. Die in der Ankündigung angegebenen „zwei bis drei Wochen vor dem jeweiligen Spieltermin“ sollen tendenziell eher den spätestmöglichen Zeitpunkt darstellen, in den meisten Fällen findet die Verlosung aber wie früher vier Wochen vorher statt. Die jeweilige Eintragungsfrist wird direkt bei der Ticketanfrage angezeigt.

Habe ich durch das neue System als BVB-Mitglied jetzt einen Nachteil?
Nein. Wie in den vergangenen Jahren werden Mitglieder bei der Verlosung nach wie vor zu 100% bevorzugt behandelt, da die Verlosung zunächst ausschließlich unter den Mitgliedern durchgeführt wird. Erst wenn Tickets in einzelnen Kategorien übrigbleiben, werden diese auch unter den Nicht-Mitgliedern, die Tickets angefragt haben, verlost. Sind alle Wünsche erfüllt und es gibt noch Karten, gehen diese in den Online-Shop, in dem dann wie im Zweitmarkt auch die einzelnen Plätze sichtbar sind.

Warum ist es nicht mehr möglich, den gewünschten Platz im Online-Shop zu wählen?
Die Verlosung macht es leider nicht mehr möglich, genaue Plätze einzutragen, sondern nur die gewünschten Kategorien, wie auch schon bei der früheren Tickethotline. Hierbei ist die Angabe der gewünschten Kategorien inhaltlich die sinnvollste Vorgehensweise. Eine genaue Platzwahl im Onlineshop wäre nur bei einem „First come, first served“-Prinzip möglich, gegen das aus den in Antwort 1 genannten Gründen zu viele Nachteile sprechen. 

Muss ich mehr als eine Wunsch-Kategorie angeben?
Nein, es kann auch nur eine gewünschte Kategorie angegeben werden. Die Chance auf Tickets einer alternativen Kategorie, sollten die Anfragensteller bei der zuerst gewünschten Kategorie leer ausgehen, haben allerdings nur diejenigen, die auch mehr als eine Kategorie angegeben haben. Es sollten natürlich nur die Kategorien angegeben werden, für die auch wirklich Tickets genommen werden würden. Es kann nicht passieren, dass Tickets in der ersten Wunsch-Kategorie und zusätzlich in der oder den weiteren Alternativkategorien zugelost werden. 

Warum kann ich nur 4 Tickets pro Heimspiel bestellen?
Die Maximalzahl von vier Karten soll bei hoher Nachfrage möglichst vielen Anfragenstellern eine Zusage ermöglichen. Diese Anzahl war bereits vor der Zeit der Teilzuschauerspiele der gewählte Mittelwert. Wäre die Zahl höher, würden mehr Anfragensteller leer ausgehen. Um zukünftig Gruppenreisen zu ermöglichen, bei denen mehr als vier Personen direkt zusammensitzen können, wird es für einzelne Heimspiele Gruppenagebote geben. Über diese Angebote wird rechtzeitig über die unterschiedlichen BVB-Kanäle informiert.

Welche Spiele sind die Top-Spiele?
In der Bundesliga sind die Top-Spiele wie üblich die beiden Heimspiele gegen Schalke und Bayern. Für diese Partien sind nur 2 Tickets pro Anfragensteller möglich, um auch bei den beiden Spielen mit der höchsten Nachfrage die Zahl der Zusagen möglichst hochzuhalten. Auch hier hat sich die Anzahl der bestellbaren Tickets für Top-Spiele im Vergleich zu den alten Prozessen nicht geändert. 

Muss ich bei einer Zusage das Ticket auch wirklich nehmen?
Ja, der Antrag wird bei einer Zusage zu einem verbindlichen Kauf. Die Anfrage kann nur bis zum Fristende für das jeweilige Spiel wieder gelöscht werden. Die digitalen Reservierungen ermöglichen es bei einer Zusage zunächst, die Bezahlart und den Bezahlzeitpunkt selbst zu bestimmen. Wird die Reservierung bis Fristende der Bezahlung nicht eingelöst, wird das Geld automatisch per Lastschrift abgebucht und die Karten werden digital verschickt. 

Was mache ich, wenn ich doch nicht zum Spiel kann?
Für Fans, die kurzfristig verhindert sind, steht ab dem Zeitpunkt der Verlosung der Ticketzweitmarkt zur Verfügung. Dies gilt wie in der Vergangenheit für alle Dauer- und Tageskarteninhaber.

Was ändert sich für den VVK im Familienblock?
Nichts. Der Kauf von Karten im Familienblock ist von den Änderungen unberührt. Anfragen werden weiterhin über die Kidsclub-Homepage gestellt. 

BVB Social News

Borussia Dortmund
1und1Logo

Suche

Social-Media-Navigation

Instagram Twitch onefootballLogo

Sprachnavigation

Account-Navigation

BVB.de

Seite nicht gefunden

Die gewünschte Website wurde leider nicht gefunden

Es tut uns leid, aber die gewünschte Seite existiert nicht - oder nicht mehr.
Bitte überprüfen Sie die Adresse und versuchen es erneut oder nutzen Sie folgende Links:

BVB-Newsletter