Lediglich drei Plätze, aber zehn Punkte trennen den Tabellenvierten Borussia Dortmund von Spitzenreiter Bayer Leverkusen. Am Sonntag kommt es zum 45. Bundesliga-Duell zwischen beiden Klubs am Rhein.

Fakten zur Begegnung

  • Der BVB gewann vier der zurückliegenden fünf Aufeinandertreffen.
  • Nur gegen Dortmund blieb Leverkusen in der Vorsaison ohne Tor
  • Die Werkself verlor in der Bundesliga nur gegen Bayern München häufiger (52-mal) und kassierte mehr Gegentore (173) als gegen Borussia Dortmund (36 Niederlagen und 145 Gegentore).
  • Schwarzgelb gewann sieben der vergangenen 15 Gastspiele in Leverkusen – damit gelangen in diesem Zeitraum mehr Erfolge als in den vorherigen 29 Auswärtsbegegnungen (fünf).
  • Mehr Siege nach 0:1-Rückstand als bei Bayer (vier) schaffte der BVB in der Fremde bei keinem Gegner.

Fakten zu Bayer

  • Elf Siege und ein Remis nach zwölf Spieltagen sind eingestellter Bundesliga-Rekord; das hatten bisher nur die Bayern geschafft (2015/16). In der vergangenen Saison gelang der Werkself der elfte Sieg erst am 25. Spieltag.
  • Sechs Heimsiege in Serie bedeuten die beste Heimserie seit sieben Jahren. Die bislang letzte Heimniederlage gab es am 5. Mai mit 1:2 gegen Köln.
  • Leverkusen hat jedes der zurückliegenden elf Spiele gewonnen, in denen der Treffer zur 1:0-Führung gelang.

Fakten zur Borussia

  • Schwarzgelb verlor saisonübergreifend nur eins der jüngsten acht Auswärtsspiele (zuletzt in Stuttgart).
  • Das 4:2 gegen Gladbach war bereits das dritte Saisonspiel, das der BVB nach einem Rückstand gewann (Bundesliga-Bestwert). Insgesamt punkteten die Borussen in dieser Spielzeit fünfmal nach einem Rückstand und damit schon genauso häufig wie in der kompletten Vorsaison.