Am Dienstag spielten Borussia Dortmunds eFootballer um die nächsten Punkte der Virtual Bundesliga. Auf eine Niederlage im ersten virtuellen Revierderby der Vereinsgeschichte folgten zwei Unentschieden.

Wie in der vergangenen Woche startete  auch gegen Schalke 04 das Duo Feldman/Destoop im 2vs2 und verlor mit 0:4. Im 1vs1-Duell mit Max Eggenkämper zog Roee Feldman den Kürzeren und musste sich mit 2:4 geschlagen geben.

Trotz großer Enttäuschung wurde der Blick bereits nach kurzer Zeit wieder nach vorne gerichtet, da es gut 45 Minuten später gegen den FC St. Pauli weiterging. Und der Start war vielversprechend: Schwarzgelb gewann das 2vs2 (Feldman und Destoop) in einem packenden Spiel mit 2:1. Den anschließenden Matchball konnte Roee Feldman jedoch nicht verwandeln, er unterlag „KKORAY34“ mit 2:6, sodass es zum ersten Auftritt von Dennis Malcherczyk kam. Durch sein 2:2-Unentschieden stand der erste Punktgewinn des Tages fest.

Um 20:30 Uhr startete das letzte Spiel des Spieltags, der BVB trat gegen den Hamburger SV an. Im 2vs2 (Feldman und Destoop) traf Bradley Destoop durch einen Last-Minute-Treffer zum 3:3. Anschließend tauschte Coach Alex Steinmetz die Startplätze zwei und drei, wodurch Dennis Malcherczyk erstmals direkt nach dem Doppel antrat. Im Duell mit Daniel Dwelk unterlag der Dortmunder Junge jedoch mit 2:4. Roee Feldman rettete im Anschluss den Punkt, indem er sein 1vs1 mit 4:2 gewann.

Der BVB bedankt sich bei allen Zuschauern im SIGNAL IDUNA GAMING PARK. Auch gestern unterstützten das eFootball-Team rund 50 Zuschauer in der Kampstraße.

In der kommenden Woche (12.12.) stehen die Duelle gegen den VfL Wolfsburg, Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Magdeburg auf dem Programm.