Nach dem 1:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 äußerte sich Torschütze Julian Brandt zur Leistung der Mannschaft und zur Situation zu Beginn der Winterpause.

Julian Brandt (bei SAT.1): „Die Situation ist ätzend. Es ist besch…, so in die Pause zu gehen. Es ist das unbefriedigende Ende einer nicht zufriedenstellenden Hinrunde. In der ersten Halbzeit hatten wir dasselbe Problem wie in Augsburg. Wir haben viele Chancen, aber sind nicht kaltschnäuzig genug. In der zweiten Halbzeit kommen wir raus und haben all das, was wir gut gemacht haben, missen lassen. Es war Hektik im Spielaufbau, wir haben Mainz zu viele Räume gegeben, den Ball überlassen und ihnen Chancen ermöglicht.“