Zum Jahresauftakt feierte Borussia Dortmund den höchsten Saisonsieg, tat sich bei Schlusslicht Darmstadt 98 allerdings lange schwer, und erst die Einwechselspieler sorgten in der Schlussviertelstunde für die Entscheidung. Verdient war der Erfolg aber fraglos: 2,83 zu 0,51 „xGoals“ sprachen klar für den BVB.

Durststrecke beendet: Nach zuvor sechs sieglosen Pflichtspielen im Dezember ging Borussia Dortmund im ersten Spiel nach der Winterpause wieder als Gewinner vom Platz.

Gut gestartet: Borussia Dortmund hat seit 20 Jahren nicht mehr das erste Bundesliga-Spiel eines Kalenderjahres verloren, sondern seit Januar 2004 insgesamt 15 Siege und fünf Remis im ersten Spiel des Jahres eingefahren.

Top-Joker: 09 seiner jetzt 14 Bundesliga-Tore erzielte Youssoufa Moukoko als Einwechselspieler. Mehr Jokertore erzielte in der BVB-Historie nur Paco Alcacer (zwölf). Acht BVB-Jokertore in dieser Saison sind Ligaspitze mit Leipzig. Schon in den vergangenen beiden Spielzeiten stellten die Borussen jeweils die erfolgreichsten Einwechselspieler.

Tor in Darmstadt: Nach seinem ersten Treffer am Böllenfalltor hat Marco Reus jetzt gegen 16 der 18 aktuellen Bundesliga-Klubs mindestens ein Tor erzielt – nur gegen Bochum und Heidenheim nicht. Insgesamt traf er gegen 25 Vereine in der Bundesliga.

Sancho legt auf: Gleich in seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr sammelte Jadon Sancho wieder einen Scorerpunkt (insgesamt jetzt 84 Torbeteiligungen in 105 Bundesliga-Spielen: 38 Tore, 46 Torvorlagen). Seine zuvor letzte Torvorlage hatte er auch für Reus gegeben (16. Mai 2021 in Mainz).

Abräumer: Das als Innenverteidiger-Pärchen agierende Duo Emre Can und Nico Schlotterbeck gewann jeweils mindestens zwei Drittel der Zweikämpfe.

Ballsicher und schnell: Ian Maatsen brachte nicht nur sein Tempo ein (33 Sprints, die meisten aller eingesetzten Akteure, und höchster Topspeed der Partie mit 34,0 km/h), sondern hatze auch die beste Passquote (93,8 Prozent).

Torgarantie: In den zurückliegenden 144 Bundesliga-Spielen mit BVB-Beteiligung fiel immer mindestens ein Tor – laufender historischer Rekord.

Topscorer: 13 Scorer-Punkte in 17 Hinrundenspielen sind eine starke Ausbeute für Julian Brandt, der noch nie so viele Tore in der ersten Halbserie schoss wie diese Saison (sechs).

Verjüngter BVB: Der 35-jährige Mats Hummels fehlte erkrankt, der 34-jährige Marco Reus saß zunächst auf der Bank. Die Borussen begannen mit ihrer jüngsten Startelf dieser Saison (26,7 Jahre).

Rückkehrer: Sein bis dato letztes Spiel für den BVB lag 966 Tage zurück, da wurde Jadon Sancho vor seinem Wechsel zu Manchester United am letzten Spieltag der Saison 2020/21 beim 3:1 gegen Leverkusen eingewechselt (22. Mai 2021).