Suche

Social-Media-Navigation

Bereichsnavigation

Account-Navigation

Zum Inhaltsbereich

Kehl und Kirch vor Rückkehr in den Kader

Personalien

Borussia Dortmund kann im Auswärtsspiel am Samstag im Berliner Olympiastadion gegen Hertha BSC möglicherweise wieder auf Sebastian Kehl und Oliver Kirch zurückgreifen. Beide befinden sich wieder im Mannschaftstraining.

„Das war ein fieser Infekt. Aber Oli geht’s wieder gut“, sagte Jürgen Klopp am Donnerstag über den Shooting-Star der vergangenen Wochen, Oliver Kirch. Er befindet sich seit Mittwoch wieder im Mannschaftstraining. Daran nahm gestern auch Sebastian Kehl teil, doch der Kapitän absolvierte aus Gründen der Vorsicht – und wie zuvor abgesprochen – lediglich die halbe Einheit. Das sei sinnvoll gewesen, so Klopp, denn schließlich „war er länger raus als Oli.“

Bei beiden Mittelfeldspielern wartet der Trainer noch die Einheit am Freitag ab. Danach fällt die Entscheidung, ob einer oder beide mitfliegen nach Berlin.

Sven Bender muss sich noch gedulden
Dagegen muss sich Sven Bender weiterhin in Geduld üben. „Er ist schon für die meisten Dinge bereit, aber für Fußball noch nicht“, so Klopp über seinen Mittelfeldspieler, dem er ein „unglaubliches Laufprogramm“ bescheinigt und mit Blick auf die kommenden Tage sagt: „Wir machen ihm und uns keinen Druck. Man muss da kein Risiko eingehen.“

Marvin Ducksch zählt auch am Samstag zum Kader der U23, die im Heimspiel gegen SV Elversberg (Anstoß 13.30 Uhr)  den Klassenerhalt besiegeln will. „Das“, sagte Klopp, „ist das wichtigere Spiel an diesem Wochenende.“ Denn wenn es die U23 nicht gäbe, gäbe es auch keinen Durm, Schmelzer oder Hofmann. Klopp: „Wenn sie den Klassenerhalt schafft, wäre das eine genauso große Leistung wie unser zweiter Platz.“
Boris Rupert

Keine Verknüpfung
09.05.2014 11:03
Ulf Kullmann