Unter dem Motto „Für Fußball umme Welt“ findet am Montag, den 16. März 2020, die nächste Fantage-Veranstaltung statt. Mehrere Groundhopper berichten von ihren zahlreichen Stadionbesuchen und den Erfahrungen, die sie dabei gemacht haben – national und international. Sie zeigen Bilder, erzählen Anekdoten und stellen sich euren Fragen.

Spiele in möglichst vielen Stadien besuchen, von der Kreisliga bis zur Profiliga, national bis international - das ist das Hobby von Groundhoppern. „Grounds“ sind dabei alle Fußball-Stadien und -Spielfelder jeglicher Form. Je mehr Spiele man gesehen hat und je höher die Zahl der gesammelten „Grounds“ und Länderpunkte ist, desto mehr lebt man das Leben eines Groundhoppers. Dabei geht es nicht nur um die großen, bekannten Stadien der Welt, sondern auch um kleine Ligen rund um den Globus. Ob in der Regionalliga West oder der Liga Nacional de Fútbol de Guatemala – überall kann man Fußball schauen und „Grounds machen“.

Von den Stadien und Erlebnissen, die sie gesammelt haben, erzählen am 16. März drei erfahrene Groundhopper bei den Fantagen unter der Nordtribüne. Wenn ihr also mehr über Groundhopping erfahren wollt oder euch bei Groundhoppern Tipps für eure eigenen Touren holen wollt, dann seid ihr bei dieser Veranstaltung genau richtig. Moderator Gregor Schnittker wird durch den Abend leiten.

Update:
Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus und der damit verbundenen Auflagen der Behörden, müssen wir euch leider mitteilen, dass wir die Veranstaltung am 16. März nicht wie geplant durchführen können.

Da das Interesse an der Veranstaltung und dem Thema Groundhopping sehr hoch war, möchten wir die Veranstaltung zu gegebener Zeit natürlich gerne nachholen.

Sobald ein neuer Termin für die Veranstaltung feststeht, werden wir euch über die Social-Media-Kanäle (Facebook und Twitter) der Fanbeauftragten darüber informieren.

Vielen Dank für euer Verständnis!