Zu den Heimspielen von Borussia Dortmund in der UEFA Champions League setzen der Zweckverband Ruhr-Lippe, Abellio und die Deutsche Bahn AG Entlastungszüge ein. Zudem verkehren zahlreiche Züge des Regelverkehrs mit zusätzlichen Wagen.

Anreise

Neben den planmäßigen Zügen der RB 52, RB 53 und RB 59 verkehren auch wieder Sonderzüge aus folgenden Richtungen zum Signal Iduna Park:

  • zwei Züge aus Hamm über Unna
  • ein Zug aus Hagen/Schwerte.

Die Züge der Linie RE 57 (in/aus Richtung Bestwig/Winterberg) halten darüber hinaus vor Spielbeginn außerplanmäßig am Signal Iduna Park.

Abreise

Ab Dortmund Hbf verkehrt nach Spielende die Linie RB 50 nach Münster Hbf mit erhöhter Sitzplatzkapazität.

Neben den planmäßigen Zügen der RE 57, RB 53 und RB 59, die nach Spielende mit erhöhtem Sitzplatzangebot verkehren, fahren ab Signal Iduna Park die Fußballsonderzüge in Richtung:

  • ein Zug in Richtung Soest/Paderborn
  • zwei Züge in Richtung Unna/Hamm
  • ein Zug in Richtung Lünen/Coesfeld
  • ein Zug Richtung Schwerte/Hagen
  • ein Zug Richtung Schwerte/Iserlohn
  • ein Zug von Hagen bis Lüdenscheid

Ebenso halten die Züge der Linie RE 57 auch nach dem Spiel außerplanmäßig am Signal Iduna Park.

Die Fahrpläne finden Sie hier für den Bereich des ZRL. Die Infos zum Sonderzug von Abellio von und nach Duisburg über Essen finden Sie hier. Die Fahrplan-Informationenen für die zusätzlichen Züge der Deutschen Bahn ins westliche Ruhrgebiet sind hier einsehbar.

               

Gültigkeit des BVB-Kombi-Tickets

Die Eintrittskarten zu Spielen des BVB gelten grundsätzlich nur zur An- und Abreise im Verbandsgebiet des VRR gelten. Daher werden diese Tickets aus dem Raum Ruhr-Lippe kommend erst im Stadtgebiet von Dortmund bzw. ab Schwerte zur Fahrt anerkannt. Empfehlenswert für Hin- und Rückfahrt sind die 9 Uhr TagesTickets für 5 Personen oder für 1 Person (mit bis zu drei Kindern unter 15 Jahren).