1und1Logo

Suche

Social-Media-Navigation

Instagram

Sprachnavigation

Account-Navigation

Spielbericht

Bundesliga

2:0 – Zagadou und Haaland schießen Borussia zum Sieg in Bremen

  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild

Borussia Dortmund hat im sechsten Liga-Spiel des Jahres 2020 den fünften Sieg eingefahren und mit dem 2:0 (0:0)-Auswärtserfolg beim SV Werder Bremen den Anschluss an die Tabellenspitze gehalten.

Bild

Aus Bremen berichtet Boris Rupert

In einer hart umkämpften Partie konnten die Borussen zunächst nicht an den starken Champions-League-Auftritt anknüpfen und kamen erst in der zweiten Halbzeit zu Chancen und zu Toren: Dan-Axel Zagadou traf nach einer Ecke zum 0:1 (52.), Erling Haaland legte knapp eine Viertelstunde später den zweiten BVB-Treffer nach.

Ausgangslage: 
18 Tage nach dem Pokalspiel (3:2 für Werder) standen sich beide Mannschaften erneut gegenüber. Obwohl Bremen in den vorangegangenen 103 Bundesliga-Aufeinandertreffen mehr Tore erzielte als die Borussia, gewann Dortmund öfter als Werder. 43 BVB-Siegen standen 41 SVW-Erfolge gegenüber. Von den jüngsten acht Gastspielen an der Weser hatte Borussia nur eins verloren, jedoch fünf gewonnen.

Personalien: 
Julian Brandt zählte zwei Wochen nach seiner in Leverkusen erlittenen Sprunggelenkverletzung wieder zum Kader, saß zum Anpfiff jedoch auf der Bank. Lucien Favre, der weiterhin auf Marco Reus und Thomas Delaney verzichten musste, nahm vier Tage nach dem Champions-League-Spiel gegen Paris St. Germain (2:1) keine Veränderungen in der Startelf vor.

Taktik:  
Beide Mannschaften begegneten sich in einer 3-4-2-1-Grundordnung. Gegen den Ball erweiterten sie den Abwehrverband zu einer Fünferkette. Bremen war bemüht, schnell mit allen Akteuren hinter den Ball zu kommen, die Passwege zuzustellen. Man ließ den BVB spielen, aber nur in den torungefährlichen Räumen.

Spielverlauf & Analyse:
Bei zunächst widrigen äußeren Bedingungen – starker Regen und Wind – ging Werder energisch zur Sache, und die Borussen brauchten eine Weile, um ins Spiel zu finden. Doch die längeren Ballpassagen führten nicht zu torgefährlichen Situationen. Nur einmal kam Schwarzgelb in der ersten Halbzeit hinter die Bremer Abwehr, doch Hazards Fallrückzieher ging nicht aufs Tor (22.). Für Gefahr sorgte erstmals ein Guerreiro-Freistoß in der 42. Minute, mit dem er Pavlenka vor leichte Probleme stellte. Auf der anderen Seite hatte Toprak eine Freistoßflanke knapp am Tor vorbeigesetzt; der Treffer hätte aber nicht gezählt, die Abseitsfahne war oben (34.).

Bild

Ein Abwehrspieler leitete die Führung ein – und erzielte sie dann selbst. Zagadou setzte nach einem zunächst abgewehrten Eckball Haaland in Szene, dessen Schuss Moisander zur erneuten Ecke abwehrte. Die gab Sancho nach innen, und im Zentrum hatte sich Zagadou geschickt gelöst und drückte die Kugel in der 52. Minute zum 0:1 über die Linie. Für den Franzosen war es Saisontreffer Nummer eins. Kurz darauf hatte Haaaland nach Guerreiros Zuspiel das 0:2 auf dem Fuß, er schien auch schon vorbei an Pavlenka, doch irgendwie bekam Bremens Schlussmann doch noch einen Fuß an den Ball (55.).

Zehn Minuten später aber durfte Haaland über sein wettbewerbsübergreifend zwölftes (!) Tor im BVB-Trikot jubeln: Sancho spielte einen starken Ball auf Hakimi, der den Kopf oben behielt, von der Grundlinie zurückpasste zum rechten Fünfmetereck, wo Haaland hingespurtet war und den Ball zum 0:2 ins Tor schoss (66.). Sowohl in der 80. Minute als auch in der Nachspielzeit hätte der Norweger noch einen draufsetzen können, doch Pavlenka parierte stark, ebenso gegen Hakimi (88.). Borussia war dem dritten Treffer jedenfalls näher als Bremen einem möglichen Anschlusstor.

Alle Torszenen, alle Highlights auf einen Klick

Ausblick: 
Kommende Woche Samstag empfängt der BVB den Sport-Club Freiburg im Signal Iduna Park.

Teams & Tore