Zahlreiche BVB-Fans nutzten die Möglichkeit, den Champions-League-Finalisten vor dem Endspiel beim Training zuzusehen. 900 Zuschauer waren am Dienstagvormittag zum Trainingsgelände in Brackel bekommen und begrüßten die BVB-Profis mit Applaus.

Die Tribüne des Jugendstadions war voll beim öffentlichen Training von Borussia Dortmunds Profis. Ein Fan war sogar aus England angereist, um den Spielern bei der Arbeit zuzusehen. Ausgerechnet auf Jadon Sancho und Jamie Bynoe-Gittens wartete er vergeblich. Die Engländer absolvierten ebenso wie Sebastien Haller eine individuelle Einheit drinnen.

Besonders im Mittelpunkt stand Marco Reus, der den BVB am Saisonende nach 12 Jahren verlassen wird und dessen Name schon zu Beginn der Einheit gerufen wurde. Als die Spieler nach der rund einstündigen Einheit Autogramme schrieben, wurde das Trikot mit der Nummer 11 besonders häufig hingehalten. (cr)