Youssoufa Moukoko stand zuletzt zweimal in der Startelf von Borussia Dortmund. Im „ALL IN“ spricht der Dortmunder mit BVB-TV by 1&1 über das Feedback der Fans, wie er aus Fehlern lernt und wie er sich auf die Partie gegen Freiburg vorbereitet hat.

Youssoufa Moukoko feierte beim 3:1-Heimspielsieg gegen den VfL Bochum sein Startelfdebüt in dieser Saison und stand auch beim 0:0 in Heidenheim von Anfang an auf dem Platz. Zuvor hatte der Borusse nach seinen beiden Toren gegen Darmstadt (3:0) und Köln (4:0) auf Social Media viel Zuspruch von den schwarzgelben Fans erhalten.  

„Am Anfang habe ich noch alles über mich gelesen, aber irgendwann kommst du an einen Punkt, an dem du dich nur noch auf deine Leistung konzentrierst“, sagt der 19-Jährige, der die allgemeine Stimmung nach seinen beiden Toren trotzdem wahrnimmt: „Natürlich freue ich mich, wenn ich das mitbekomme.“ 

Obwohl Moukoko in den vergangenen beiden Spielen als Teil der Doppelspitze mit Niclas Füllkrug keine Tore erzielt hat, sieht er sich auf einem guten Weg – eine vergebene Chance gegen Bochum hat der Borusse dabei genau vor Augen: „Jadon spielt im Sechzehner zu Fülle. Der Ball liegt dann sehr schön vor mir, ich wollte noch einen Haken schlagen, aber es hat nicht so geklappt wie in Darmstadt. Aus solchen Fehlern lernst du. Im nächsten Spiel weißt du, dass du in solchen Situationen einfach abziehen musst. Ich glaube, das wäre ein Tor gewesen, zu 100 Prozent.“

„Von Anfang an bis zur letzten Minute da sein“ 

 Auch nicht überzeugende Leistungen wie zuletzt beim Unentschieden gegen Heidenheim analysiert der Borusse detailliert: „Wir sind alle enttäuscht von uns. Wir haben nicht das gespielt, was wir uns vorgenommen haben. Natürlich fragst du dich auf der Heimfahrt die ganze Zeit: Was habe ich falsch gemacht? Ich habe mir das Spiel am nächsten Tag komplett angeschaut, ich wollte meine Szenen und Fehler sehen, und wie ich es besser machen kann.“  

Nach der Analyse geht der Borusse positiv in das Spiel am Freitag gegen Freiburg: „Ab jetzt gilt es nur noch, es besser zu machen und drei Punkte zu holen. Freiburg hat eine gute Mannschaft und wir wissen, dass sie uns alles abverlangen werden. Wir müssen von Anfang an bis zur letzten Minute da sein. Wir sind eine gute Mannschaft und können guten Fußball spielen, das wollen wir am Freitag zeigen.“ Das komplette Video seht Ihr auf BVB-TV by 1&1: ALL IN mit Youssoufa Moukoko