Suche

Social-Media-Navigation

Instagram

Sprachnavigation

Account-Navigation

Weitere Teams

Torball- Die Ohren ersetzen die Augen

  • Bild
  • Bild
  • Bild

Torball ist neben dem paralympischen Blindenfußball und Goalball eine von wenigen Mannschaftssportarten, die von blinden und stark sehbehinderten Menschen gespielt werden kann. In Deutschland wurde Torball in der heutigen Form erstmals Anfang der 70er Jahre gespielt. Mittlerweile ist es die beliebteste Teamsportart für Blinde und Sehbehinderte in Westeuropa, Südamerika und Nordafrika. Vor unserer Aufnahme in den BVB im Januar 2017 waren wir ein kleiner, eigenständiger Verein in Dortmund-Kirchderne, der im Jahr 2005 gegründet wurde. In diesem aber auch in anderen Vereinen konnten einige unserer Spielerinnen und Spieler schon zahlreiche Erfolge feiern. Den Erfolg brachte unser Frauenteam direkt zum BVB mit, wurden sie doch gleich im ersten Jahr Deutsche Meisterinnen in schwarzgelb.

ball

Doch was genau ist Torball?

  • Bild
  • Bild
  • Bild

Die Torballspielerinnen und Torballspieler sind ausschließlich auf ihr Gehör angewiesen. Alle tragen eine lichtundurchlässige Dunkelbrille, damit Chancengleichheit zwischen Spielern mit und ohne Sehrest besteht. Torball wird mit einem Klingelball gespielt. Durch sein Geräusch können ihn die Aktiven jeweils genau orten. Geräusche außerhalb des Spielfeldes sind irritierend und während des Spiels zu vermeiden.

Der Spielgedanke besteht darin, dass die angreifende Mannschaft versucht, den Ball unter den Leinen hindurch, an den abwehrenden Spielern vorbei ins Tor zu spielen. Das verteidigende Team versucht, den Ball abzuwehren, um dann sofort selber in den Angriff überzugehen und so ein Tor zu erzielen. Der Ball muss spätestens 8 Sekunden nachdem ihn eine Mannschaft unter Kontrolle gebracht hat, auf die gegnerische Seite gespielt werden.

Spielfeld

Hat die Abmessungen 7 mal 16 m, wobei die 7 m lange Grundlinie zugleich die Torlinie bildet. Das Tor hat eine Höhe von 1.30 m.

Vor beiden Toren befinden sich die Mannschaftsräume von 6 mal 7 m, in denen sich die Aktiven aufhalten und die sie nicht verlassen. Die Mannschaftsräume sind durch drei 40 cm hohe, in einem Abstand von je 2 Metern quer über das Spielfeld gespannte und mit Glöckchen versehenen Leinen begrenzt. Der Ball darf keine der drei Leinen berühren oder überspringen. Die drei vor dem Tor angebrachten Matten dienen den Spielerinnen und Spielern zur räumlichen Orientierung. Sie haben die Maße 2 x 1 m.

Bild

Beispiel wie Torball gespielt wird

Der Ball

Ist etwa so groß wie ein Fußball und wiegt 500 Gramm. Kleine Metallringe im Inneren sorgen dafür, dass die Spieler die Bewegungen des Balles akustisch verfolgen können.Die wichtigsten Spielregeln

Ein Spiel dauert 2 x 5 Minuten plus 2 Minuten Halbzeitpause. Die Zeit wird in gewissen Situationen angehalten, so zum Beispiel bei Auswechslungen, Time out, Strafwurf und Penalty. Die Spielleitung erfolgt durch einen Schiedsrichter, einen Zeitnehmer, einen Protokollführer und vier Torrichter. In einem Torballteam befinden sich mindestens 3 Feldspieler sowie 1 bis 3 Auswechselspieler. Während eines Spiels und während der Pause können je drei Auswechslungen vorgenommen werden.

Bild

Ballverlust

Wenn eine der Mannschaften unter anderem eine der folgenden Regeln verletzt, verliert sie das Recht auf einen Wurf. Der Ball gehört dem Gegner und das Spiel wird ohne weitere Sanktionen fortgesetzt:

  • Übertreten des Balles der Tor- oder Seitenlinie während eines Angriffs, zum Beispiel beim Abspiel
  • unkontrollierter Wurf
  • Wurf vor offiziellem Spielbeginn
  • Der Ball wurde nicht innerhalb von 8 Sekunden unter Kontrolle gebracht oder Richtung gegnerischem Tor geworfen

Strafwurf

Der fehlbare Spieler muss für einen Wurf des Gegners das Spielfeld verlassen und das Tor muss in dieser Zeit zu zweit verteidigt werden. Ursachen für einen Strafwurf  sind unter anderem:

  • der 4. oder jeder darauffolgende Wurf des gleichen Spielers
  • Berührung der Leine durch den Ball oder die Spieler
  • Verletzung der 8-Sekundenregel

Penalty

Ein Spieler muss versuchen von der Mittelmatte aus den Ball des Gegners alleine abzuwehren. Der Ball muss bei einem Penalty ebenfalls von der Mittelmatte aus abgegeben werden, wobei der Werfer die Penaltylinie zwischen den beiden vorderen Matten nicht übertreten darf. Ursachen für einen Penalty sind unter anderem:

  • Jeder dritte Strafwurf einer Mannschaft
  • Bankstrafe

Technik, Konzentration, Kondition

2 x 5 Minuten reine Spielzeit pro Begegnung hört sich wenig an. Bis zu zehn Spiele pro Turniertag ergibt jedoch bis zu 100 Minuten höchste Konzentration auf das Spielgeschehen. Dazu kommen technisch komplexe Abläufe in Angriff und Verteidigung. Hier wird deutlich: Ohne eine gewisse Grundkondition ist es schwer möglich, Technik und Konzentration über einen kompletten Turniertag auf einem erfolgversprechenden Niveau zu halten.

Bild
Zurück zur Navigation

Isnija Demiri

  • Bild
Steckbrief
Name Isnija Demiri
Geburtsdatum 20.10.1987
Trikot-Nr.  1
Spielposition Allrounder
Hobbies Sport ist meine Leidenschaft! Verreisen, lesen,
Besonderheit 2012 Vizemeister und Vizemeister beim World Cup, 2014 Deutscher Meister, 2015 Vizemeister, 2016 Vizemeister, 2017 Deutscher Meister  
Borusse seit 01.01.17
Zurück zur Navigation

Janine Gallisch

  • Bild
Steckbrief
Name Janine Gallisch
Geburtsdatum 31.12.1981
Trikot-Nr: 2
Spielposition Angriff und Center
Hobbies Schwimmen
Besonderheit Ehrgeizig und emotional, im Kader der Damen Torball Nationalmannschaft
Borusse seit 2017
Zurück zur Navigation

Christina Nikopoulou

  • Bild
Steckbrief
Name Christina Nikopoulou
Geburtsdatum 25.12.1989
Trikot-Nr: 3
Spielposition rechte Seite
Hobbies Gute Bücher lesen
Besonderheit Deutsche Meisterin im Torball 2014 und 2017
Borusse seit 01.01.2017
Zurück zur Navigation

Elif Akarsu

  • Bild
Steckbrief
Name Elif Akarsu
Geburtsdatum 30.08.2002
Trikot-Nr. 7
Spieposition rechts und links
Hobbies Klavier/Gitarre spielen und singen, schwimmen
Besonderheit 14 Madaillen beim Schwimmen, hatte sehr viele Konzertauftritte
Borusse seit September 2016
Zurück zur Navigation

Conny Dietz

  • Bild
Steckbrief
Name Conny Dietz
Geburtsdatum 04.02.1962
Spielposition links und rechts außen, im Blindenfußball Abwehr (als Trainingspartnerin)
Hobbies BVB-Fan bei den Profis und Amateuren, Mitarbeit in der Fan- und Förderabteilung AG "uns verbindet Borussia"
Trikot-Nr: 8
Besonderheit 6 fache Paralympics Teilnehmerin im Goalball, Paralympics Siegerin 1996 Atlanta, Fahnenträgerin Eröffnungsfeier Peking 2008, Welt- und Europameisterin, Deutsche Meisterin, im Torball Welt-und Europameisterin, mehrfache Deutsche Meisterin u.a. mit ISC Viktoria Kirchderne.
Borusse seit 24.11.1997
Zurück zur Navigation

Hasan Caglikalp

  • Bild
Steckbrief
Name Hasan Caglikalp
Geburtsdatum 29.11.1968
Trikot-Nr: 1
Spielposition Allrounder
Hobbies Fußball, Torball
Besonderheit Deutscher Meister in Torball 1988, 1990, 2007, 2010. Vizemeister 1993, 2016, 2017. Blindenfußball Vizemeister 2010. Spielertrainer und Teammanager
Borusse seit 1979
Zurück zur Navigation

Jan Wolny

  • Bild
Steckbrief
Name Jan Wolny
Geburtsdatum 05.08.1977
Spielposition rechts und links außen
Hobbies Musik hören, Schlagzeug spielen, Hörbücher, in Haus und Garten basteln
Trikot-Nr: zukünftig die 2
Besonderheit Torballer seit 1999
Borusse seit 01.2018
Zurück zur Navigation

Thorsten Gallisch

  • Bild
Steckbrief
Name Thorsten Gallisch
Geburtsdatum 21.03.1982
Trikot-Nr: 5
Spielposition Angriff
Hobbies Klavier, Schwimmen
Besonderheit Beidhändig, im Kader der Torball Nationalmannschaft
Borusse seit 2017
Zurück zur Navigation

Henning Ullrich

  • Bild
Steckbrief
Name Henning Ullrich
Geburtsdatum 02.02.1987
Trikot-Nr: 9
Spielposition Allrounder mit Präferenz als Center
Hobbies Lesen (Science Fiction und Fantasy), Musik hören (Metal), Pen and Paper Rollenspiel
Besonderheit  
Borusse seit 1993
Zurück zur Navigation

Tobias Willmroth

  • Bild
Steckbrief
Name Tobias Willmroth
Geburtsdatum 06.09.1975
Trikot-Nr. TW
Spielposition Betreuer
Hobbies Blindenfußball, Torball, Fußball
Besonderheit Stellvertretender Leiter Integrationssport bei Borussia Dortmund
Borusse seit 24.06.1989
Zurück zur Navigation

Daniel Lybecait

  • Bild
Steckbrief
Name Daniel Lybecait
Geburtsdatum 28.12.1979
Trikot-Nr. DL
Spielposition Betreuer
Hobbies Blindenfußball, Fußball
Besonderheit  
Borusse seit Geburt
Zurück zur Navigation