Borussias U17 hat sich mit einem überraschend deutlichen 4:0-Sieg beim MSV Duisburg im Nachholspiel der B-Junioren-Bundesliga auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben. Die Jungs von Trainer Marco Lehmann trennen nur noch zwei Zähler vom Führungsduo Bayer Leverkusen und Schalke 04 (jeweils 38 Punkte).

Trotz einer abermals neu formierten Startformation – neben den Langzeitverletzten fehlten auch die Innenverteidiger Tyler Meiser (im U19-Kader) und Elias Benkara (Gelbsperre) sowie der angeschlagene Ousmane Diallo – begannen die Dortmunder mutig, aggressiv und selbstbewusst. „Wir haben mit dem Anpfiff die Spielkontrolle übernommen und richtig gut gespielt“, lobte Marco Lehmann den souveränen Auftritt seines Teams. 

Die Duisburger verteidigten kompakt – und hielten bis zur 42. Minute das 0:0. Dann traf Oliwer Blaszczyk im Anschluss an einen von Len Wörsdörfer ausgeführten Freistoß zum hochverdienten 1:0. Mit einem Doppelschlag in der 51. und 53. Minute beendete der BVB die minimalen Hoffnungen der Gastgeber auf eine Ergebniswende. Der erst 14-jährige Luca Riedl, der gemeinsam mit Jamie Nwofor eine prächtig funktionierende Innenverteidigung bildete, erzielte ebenfalls nach einem Freistoß von Wörsdörfer das 2:0, Angreifer Justin Hoy erhöhte 120 Sekunden später nach Vorlage von Nick Cherny auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Leon Svitek nach Flanke von Ucar.

„Das war eine super Auswärtsleistung. Es ist einfach toll zu sehen, wie die Jungs sich in jeden Zweikampf werfen und – egal in welcher Aufstellung – immer eine echte Einheit bilden“, so Marco Lehmann. Allerdings hat die U17 den Sieg teuer bezahlt: Valon Cena zog sich vermutlich einen Bruch der Nase zu, und der gerade eingewechselte Leys Ucar verletzte sich bei einem Sturz in die Umzäunung im Gesicht so schwer, dass er sofort ins Krankenhaus gefahren wurde.

Sonntag empfängt die U17 zum nächsten Bundesligaspiel RW Essen im Stadion Rote Erde (Anstoß 11 Uhr).

U17: Herdes – Cena, Riedl, Nwofor, Degener (86. Driedger) – Kaba, Blaszczyk, Degener – Fleck (86. Ucar), Cherny (78. Svitek) – Wörsdörfer (70. Branco) – Hoy (78. Schwarz)
(wiwi)